Camponotus vagus

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.

Camponotus vagus

Beitragvon Basti87 » 1. Februar 2018, 19:56

Meine Camponotus vagus Kolonie verblüfft mich heute etwas.
20180201_194832_HDR-1.jpg

Bei 8 Grad hat sie ca. 15-20 Eier gelegt.
Ist es normal nicht etwas früh und zu kühl dafür?
Somal ich keine Proteine über den Winter füttere.
Hatte die Kolonie im Dezember erworben ohne Brut.
Gyne + 4 Arbeiterinnen.
Vielleicht fällt jemanden etwas dazu ein oder hatte es selbst schon erlebt.
Gruß Basti

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Basti87 für den Beitrag:
Erne
Basti87
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 475
Registriert: 9. Januar 2017, 11:26
Auszeichnungen: 1
Februar (1)
Hat sich bedankt: 203 mal
Danke bekommen: 348 mal

Re: Camponotus vagus

Beitragvon Basti87 » 18. Februar 2018, 18:54

Da die Gyne anscheinend für sich selbst entschieden hat, den Winter zu beenden, sind sie ins Wohnzimmer gezogen, mitte Januar.
Heute mal wieder ins Nest geschaut und jede Menge Brut gefunden.

IMG-20180218-WA0010.jpg
IMG-20180218-WA0006.jpg
IMG-20180218-WA0005.jpg
IMG-20180218-WA0012.jpg

Gruß Basti

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Basti87 für die Beiträge (total 2):
ErneUnkerich
Basti87
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 475
Registriert: 9. Januar 2017, 11:26
Auszeichnungen: 1
Februar (1)
Hat sich bedankt: 203 mal
Danke bekommen: 348 mal

Re: Camponotus vagus

Beitragvon Unkerich » 18. Februar 2018, 19:00

Du sprichst davon, die Kolonie Mitte Januar aus der Winterruhe geholt zu haben.
Ist es dann nicht wenig verwunderlich, dass Anfang Februar bereits Eier gelegt werden? Oder hast du dich verschrieben?

Aber auf jeden Fall schöne Bilder!
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Unkerich für die Beiträge (total 2):
ErneBasti87
Benutzeravatar
Unkerich
Moderator
 

Beiträge: 1129
Bilder: 10
Registriert: 15. August 2016, 12:04
Auszeichnungen: 2
Mai (1) Juli (1)
Hat sich bedankt: 1832 mal
Danke bekommen: 1476 mal

Re: Camponotus vagus

Beitragvon Basti87 » 18. Februar 2018, 19:08

Ne, das haste falsch verstanden.
Anfang Januar bei ca 8 Grad waren die ersten Eier plötzlich da.
Gekauft ohne Brut mit 4 Arbeiterinnen.
Das war ja das was mich wunderte, dass im Januar schon Eier da waren und paar Tage später noch mehr.
Daher hatte ich sie dann aus der Winterruhe geholt.
Ich weiss, die Einstellungsdaten stimmen nicht ganz über ein :rolleyes:

Bilder sind echt gut geworden, für mit dem Handy, danke.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Basti87 für den Beitrag:
Unkerich
Basti87
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 475
Registriert: 9. Januar 2017, 11:26
Auszeichnungen: 1
Februar (1)
Hat sich bedankt: 203 mal
Danke bekommen: 348 mal

Re: Camponotus vagus

Beitragvon Basti87 » 18. Februar 2018, 19:45

Spielt da eventuell Herkunft eine Rolle?
Weil ich hatte nebenan meine anderen Kolonien stehen und da ist von Ende der Winterruhe nichts zu sehen.
Basti87
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 475
Registriert: 9. Januar 2017, 11:26
Auszeichnungen: 1
Februar (1)
Hat sich bedankt: 203 mal
Danke bekommen: 348 mal

Re: Camponotus vagus

Beitragvon Unkerich » 18. Februar 2018, 20:03

Könnte mir evtl. vorstellen, dass die Kolonie beim Vorbesitzer ohne Winterruhe gehalten wurde, und bei dir nun garnicht darauf vorbereitet war, sodass die Gyne erst noch ein Eipaket loswerden wollte. Dagegen würde aber andererseits der endogene Rhythmus von C. vagus sprechen.

Das ist aber natürlich nur Spekulation, am besten wäre es daher, beim Vorbesitzer mal nachzufragen, ob und wie dort eine Winterruhe durchgeführt wurde.
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Unkerich für die Beiträge (total 2):
ErneBasti87
Benutzeravatar
Unkerich
Moderator
 

Beiträge: 1129
Bilder: 10
Registriert: 15. August 2016, 12:04
Auszeichnungen: 2
Mai (1) Juli (1)
Hat sich bedankt: 1832 mal
Danke bekommen: 1476 mal

Re: Camponotus vagus

Beitragvon Basti87 » 18. Februar 2018, 20:11

Wird die beste wahl sein. Vielleicht ist ja auch der Herkunftsort zu bestimmen.
Danke die schon mal.
Basti87
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 475
Registriert: 9. Januar 2017, 11:26
Auszeichnungen: 1
Februar (1)
Hat sich bedankt: 203 mal
Danke bekommen: 348 mal

Re: Camponotus vagus

Beitragvon Erne » 18. Februar 2018, 20:45

Ob bei dieser Art zu dieser Zeit Königinnen schon Eier legen, kann ich nicht beantworten.
Ansonsten ist es nicht unbedingt unnormal, das Königinnen schon bei tieferen Temperaturen anfangen Eier zu legen.
Auch das angefangen wird die daraus schlüpfenden Larven aufzuziehen.
Ameisenarbeiterinnen speichern genug Reservestoffe, um die Königin und erste Larven zu füttern.
In der Natur fängt die Nachwuchsaufzucht bei einigen Arten an, ohne dass sie schon was an Futter finden könnten.
Selbst wenn die Temperaturen nochmals sinken.
Sollte diese nochmals soweit absinken, dass sie in den Frostbereich geht, können Ameisen sich in tiefere Erdschichten zurückziehen, wo es nicht friert.
Sollte das nicht gelingen, könnten sie Pech haben.

Für Ameisen ist es ein Vorteil, wenn sie schon möglichst früh mit der Nachwuchsaufzucht anfangen.
Gibt es in der Natur wieder Futter, sind sie schon voll im Brutgeschäft und können das Angebot besser nutzen.

Mit anderen Worten, es gibt keinen Grund zur Sorge.

Grüße Wolfgang

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Erne für den Beitrag:
Basti87
Benutzeravatar
Erne
Admin
 

Beiträge: 2140
Bilder: 274
Registriert: 18. April 2014, 10:00
Hat sich bedankt: 3658 mal
Danke bekommen: 2895 mal

Nächste

Zurück zu Europäische Ameisenarten & Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder