Königin, welche Art?

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
Testtester
Einsteiger
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 15. November 2019, 15:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 Königin, welche Art?

Beitrag von Testtester » 23. Oktober 2019, 16:59

Hallo Leute,
Ich habe gerade auf einer Baustelle am 23. Oktober eine Ameise fangen und wollte jetzt fragen um welche Art es sich dabei handelt, ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Testtester für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Einsteiger
Offline
Beiträge: 147
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 688 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#2 Re: Königin

Beitrag von anthalter_19 » 23. Oktober 2019, 17:43

Hallo
ich würde sagen Lasius. Genauer gesagt Lasius cf. niger. Aber für eine bessere Bestimmung braucht mann bessere Bilder.

Viele Grüße anthalter_19
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor anthalter_19 für den Beitrag (Insgesamt 2):
TesttesterUnkerich

Testtester
Einsteiger
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 15. November 2019, 15:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#3 Re: Königin

Beitrag von Testtester » 23. Oktober 2019, 21:04

anthalter_19 hat geschrieben:Hallo
ich würde sagen Lasius. Genauer gesagt Lasius cf. niger. Aber für eine bessere Bestimmung braucht mann bessere Bilder.

Viele Grüße anthalter_19

Danke für die Antwort, ich wollte fragen welche Ameisen noch schwarmflug haben, ich dachte der wäre für alle schon um aber da habe ich mich wohl geirrt. Wieso habe ich die an einem kühlen Tag gefunden obwohl der Schwarmflug der Lasius Niger doch schon anfang September endete?

Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Einsteiger
Offline
Beiträge: 147
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 688 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#4 Re: Königin

Beitrag von anthalter_19 » 24. Oktober 2019, 11:10

Ja von den Schwarmflügen her würde es nicht passen, aber keine Lasius die bei Schwarmflügen steht schwärmt noch.

Vielleicht ein spät starter, oder sie hat ihre Kolonie verloren etc.

Viele Grüße anthalter_19

Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Moderator
Offline
Beiträge: 1278
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1861 Mal
Danksagung erhalten: 1562 Mal

#5 Re: Königin

Beitrag von Unkerich » 24. Oktober 2019, 12:21

Hi,
sieht nach einer Lasius cf. niger Gyne aus.

Die wenigsten Arten dieser Verwandtschaftsgruppe schwärmen noch, es gibt aber Ausnahmen! Wenn allerdings auch das Wetter an diesem Tag kaum schwarmfluggeeignet war, so halte ich es auch für naheliegender, dass die Gyne schon älter ist, und durch unglückliche Umstände ihr Nest aufgeben musste.

Du schreibst, dass du die auf einer Baustelle gefunden hast - möglicherweise wurde durch die Bauarbeiten ihre Kammer zerstört?

In diesem Fall würde ich ihr etwas Zuckerwasser geben, sie in ein RG-Nest setzen, und nach einer etwas kürzeren Winterruhe (ca. 4 Monate) nach erneuter Fütterung in Ruhe gründen lassen.
Die meisten Lasius s. str. sind da recht robust, und schaffen eine zweite Gründung. Ggf. könntest du sie zur Unterstützung auch mit anderen L. s. str. Puppen pushen, falls du welche bekommen kannst.


LG
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Testtester
Einsteiger
Offline
Beiträge: 3
Registriert: 15. November 2019, 15:00
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#6 Re: Königin

Beitrag von Testtester » 24. Oktober 2019, 18:19

Unkerich hat geschrieben:Hi,
sieht nach einer Lasius cf. niger Gyne aus.

Die wenigsten Arten dieser Verwandtschaftsgruppe schwärmen noch, es gibt aber Ausnahmen! Wenn allerdings auch das Wetter an diesem Tag kaum schwarmfluggeeignet war, so halte ich es auch für naheliegender, dass die Gyne schon älter ist, und durch unglückliche Umstände ihr Nest aufgeben musste.

Du schreibst, dass du die auf einer Baustelle gefunden hast - möglicherweise wurde durch die Bauarbeiten ihre Kammer zerstört?

In diesem Fall würde ich ihr etwas Zuckerwasser geben, sie in ein RG-Nest setzen, und nach einer etwas kürzeren Winterruhe (ca. 4 Monate) nach erneuter Fütterung in Ruhe gründen lassen.
Die meisten Lasius s. str. sind da recht robust, und schaffen eine zweite Gründung. Ggf. könntest du sie zur Unterstützung auch mit anderen L. s. str. Puppen pushen, falls du welche bekommen kannst.


LG


Danke für die Antwort und für die Tipps! Ich denke daran hat es gelegen, ich werde es probieren.

ken514
Neueinsteiger
Offline
Beiträge: 1
Registriert: 11. Januar 2020, 06:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#7 Königin, welche Art?

Beitrag von ken514 » 11. Januar 2020, 16:16

Du schreibst, dass du die auf einer Baustelle gefunden hast - möglicherweise wurde durch die Bauarbeiten ihre Kammer zerstört?

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“