Reagenzglasnest Teil 2 (leerer Wassertank)

Bauanleitungen, Einrichtungen, Zubehör, Fototechnik, Geräte, Ideen und Hilfe.

Reagenzglasnest Teil 2 (leerer Wassertank)

Beitragvon Safiriel » 3. November 2019, 13:16

Im ersten Teil dieses Projektversuchs post425450.html#p425450 hat Harry4ANT auf ein häufiges Problem im Winter hingewiesen:
Was kann man tun wenn die Winterruhe sich ankündigt aber der Wassertank neigt sich dem Ende?


Ich habe leider keinen leeren Tank, aber es gibt mehrere Möglichkeiten, wie man das Problem lösen kann.
Ich freue mich auf eure leeren Wassertanks und eure Lösungsansätze!
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2694
Bilder: 7
Registriert: 17. Mai 2014, 14:17
Wohnort: Wesseling
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 781 mal
Danke bekommen: 1524 mal

Re: Reagenzglasnest Teil 2 (leerer Wassertank)

Beitragvon xNec » 3. November 2019, 13:37

Ich würde ein zweites RG mit Gummiband an das erste binden und einen Schlauch im U als Verbindung legen sowie kleine Luftlöcher hineinpieksen.
in der Winterruhe sollte keine Arbeiterin Langeweile haben und sich durch einen Schlauch beißen, oder?
Benutzeravatar
xNec
Einsteiger
 

Beiträge: 74
Registriert: 8. September 2019, 09:39
Hat sich bedankt: 22 mal
Danke bekommen: 25 mal

Re: Reagenzglasnest Teil 2 (leerer Wassertank)

Beitragvon Safiriel » 3. November 2019, 13:38

Einen ersten Lösungsansatz fand ich in meinem HB für Camponotus herculeanus: camponotus-herculeanus-safiriels-ameiseneinstieg-t51969-48.html#p373780

Hier habe ich ein kurzes Stück Schlauch abgeschnitten und damit das alte Reagenzglasnest mit dem neuen Wassertank verbunden.
Das neue Reagenzglas war extra voll mit Wasser, damit es auch ja reicht.
Belüftungslöcher gab es nicht, dennoch scheinen die Tiere keinen Schaden genommen zu haben.

Verbesserungsvorschlag: Im zweiten RG genug Platz für die Kolonie lassen, dann können die Tiere umziehen. Das kann gerade in der Winterruhe dauern, aber wenn sie umgezogen sind kann man das alte Glas entfernen und ist das Belüftungsproblem los.
Man kann mit einer heißen Nadel Löcher in den Schlauch stechen. Allerdings bin ich nie sicher wie viel Luft dort hinein kommt und wie groß die Löcher sein dürfen, damit keine Ameisen entkommen können.
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2694
Bilder: 7
Registriert: 17. Mai 2014, 14:17
Wohnort: Wesseling
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 781 mal
Danke bekommen: 1524 mal

Re: Reagenzglasnest Teil 2 (leerer Wassertank)

Beitragvon xNec » 3. November 2019, 13:40

Alternativ könnte man auch einen etwas dünneren Schlauch nehmen und den mit Watte ummantelt in das RG stopfen. Durch die Watte kommt dann genug Sauerstoff
Benutzeravatar
xNec
Einsteiger
 

Beiträge: 74
Registriert: 8. September 2019, 09:39
Hat sich bedankt: 22 mal
Danke bekommen: 25 mal


Zurück zu Technik & Basteln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder