Anfänger Fragen. Bezüglich Größe des Nestes und Befeuchtung

Re: Anfänger Fragen. Bezüglich Größe des Nestes und Befeucht

Beitragvon Harry4ANT » 9. Januar 2019, 23:21

Die Größe deines Formicariums hängt natürlich stark von deiner gewählten Art ab --> max. Koloniegröße x Körpergröße x Charakteristik/Aktivität (so als ganz grobe Faustformel)

Formica fusca z.B. bildet keine allzu großen Kolonien (ca. 500 bis max. ~2.500) und ist von der Körpergröße mittelgroß. Sie sind aber recht wuselig & aktiv und sollten später schon etwas Auslauf haben.
D.h. benötigter Nestplatz ist überschaubar (z.B. ein einzelner Ytong Stein, eine größere Farm oder ein 3D-Nest reicht aus) aber es sollte dann später schon ein größeres Becken (z.B. ein 60-100 cm Aquarium, optional noch erweitert mit langem Schlauch, Schlauchspirale & kleinen Becken) oder mehrere kleinere Becken mit entsprechenden Verbindungen sein.

Dazu am besten auch einfach nach Haltungsberichten schauen zu Arten die dich interessieren - gerade die Berichte die über mehrere Jahre gehen und die entsprechende Entwicklung und dazugehörigen Umbauten & Erweiterungen am Formicarium mit Bildern sowie Videos zeigen sollten dir dazu weiterhelfen.
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Erne
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1257
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 3
Januar (1) März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 224 mal
Danke bekommen: 838 mal

Re: Anfänger Fragen. Bezüglich Größe des Nestes und Befeucht

Beitragvon MESZ » 10. Januar 2019, 09:16

Hallo Harry4ANT,

Danke für deine ausführliche Antwort. So bekomme ich jetzt doch gut eine Vorstellung davon wie sich später die größe des Formicariums gestalten sollte.

Ich denke als Einstieg werde ich mich für die Kleinen entscheiden. Und wenn es mich dann so richtig gepackt hat werde ich schauen wie ich ggf. meine Haltung erweitern kann.

Möchte ja, dass es den Kleinen gut geht.

Werde meine Formicarium dann auch erstmal hier posten, dann könnt ihr mir hoffentlich noch Tipps geben.
Wann bestelle ich denn am besten, denn jetzt ist ja Winterruhe?

Lg
MESZ
Einsteiger
 

Beiträge: 6
Registriert: 6. Januar 2019, 20:14
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Anfänger Fragen. Bezüglich Größe des Nestes und Befeucht

Beitragvon Ameisenstarter » 10. Januar 2019, 09:49

Hallo MESZ.

MESZ hat geschrieben:Ich denke als Einstieg werde ich mich für die Kleinen entscheiden.


Meinst du nun die Formica fusca oder Temnothorax nylanderi?

Ich persönlich finde beide Arten toll und gut für Einsteiger geeignet. Bei Temnothorax nylanderi, dem muss man sich bewusst sein, ist das Wachstum eher gering, es gibt nicht so viel Action wie bei Lasius und Co.
Mich stört das nicht, wollte es nur trotzdem kurz anmerken.


MESZ hat geschrieben:Wann bestelle ich denn am besten, denn jetzt ist ja Winterruhe?


Ich würde dir empfehlen nach der Winterruhe zu bestellen. Also Richtung Ende Februar, Anfang März. Die Zeit bis dahin kann man nutzen, um sich weiter zu informieren, kann unseren Wissensteil sehr empfehlen.

Während sie in der Winterruhe sind zu bestellen macht wenig Sinn, bringt die Ameisen nur durcheinander.


Liebe Grüße :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ameisenstarter für die Beiträge (total 2):
ErneSebantian
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 1335
Bilder: 7
Registriert: 29. August 2017, 23:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 2
Auszeichnung Dezember (1) August (1)
Hat sich bedankt: 891 mal
Danke bekommen: 1487 mal

Re: Anfänger Fragen. Bezüglich Größe des Nestes und Befeucht

Beitragvon Harry4ANT » 10. Januar 2019, 10:53

Jetzt wäre die perfekte Zeit um sich wie erwähnt weiter zu informieren und natürlich könnte man bereits das Formicarium zusammenstellen und aufbauen.

Egal ob fertiges aus dem Shop oder Eigenbau - jetzt kann man es in Ruhe aufbauen, das Nest vorbereiten, etwas Deko platzieren, welche Tränken, RGs oder Näpfe will ich verwenden ... und dann wenn alles passt suchst du dir eine schöne für dich passende Kolonie aus und kannst sie dann direkt in das "perfekt" vorbereitete Formicarium platzieren.

Was ich dir empfehle (könntest auch jetzt schon machen):

Hol dir eine Dose Drosophila melanogaster in einem Zooladen, ca. 3 €.
Das sind kleine nicht fliegende Fruchtfliegen. Die darin befindlichen Fliegen dann umschütten z.B. in eine kleine Frischhaltedose und einfrieren.
Die Zuchtdose ist nach ein paar Tagen wieder voll und du kannst den Vorgang wiederholen.
Da hast du dann nachher über 1.000 Fruchtfliegen in deine Gefrierdose und eine perfekte Grundversorgung Proteine deiner Kolonie über Monate für kleines Geld und wenig Aufwand.

Der Vorteil von den kleinen Fruchtfliegen ist, dass diese schon von einer einzelnen kleinen Temnothorax Arbeiterin problemlos ins Nest getragen werden können.
Und sie stehen total drauf :)
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Erne
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1257
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 3
Januar (1) März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 224 mal
Danke bekommen: 838 mal

Re: Anfänger Fragen. Bezüglich Größe des Nestes und Befeucht

Beitragvon MESZ » 10. Januar 2019, 14:55

Hallo Zusammen,

Ich habe mich für die Temnothorax nylanderi entschieden. Es ist mit auch klar, dass ich hier etwas weniger zu sehen bekomme, denke aber das ich trotzdem Freude an Ihnen haben werde. Und das Wichtigste ist, dass ich die Art definitiv vom Platz und finanziellen Aufwand halten kann auch wenn sie gut wachsen. Und da ich Ihnen gerecht werden will sind die Kleinen meine bevorzugte Wahl.

Werde mich die Tage an den Bau und die Planung für das Formicarium machen und dann nach meinem Urlaub Ende Februar Anfang März die Ameisen bestellen.

Vielen lieben Dank für eure Hilfe und auch für den Tipp mit den Fruchtfliegen. Das Probiere ich doch mal aus.:)

Lg
MESZ
Einsteiger
 

Beiträge: 6
Registriert: 6. Januar 2019, 20:14
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Anfänger Fragen. Bezüglich Größe des Nestes und Befeucht

Beitragvon Maddio » 11. Januar 2019, 15:46

Hallo MESZ,

warum möchtest du die Ameisen denn bestellen? Temnothorax sind sehr einfach zu sammeln und sind so ziemlich überall zu finden, wo es Bäume gibt und morsche Äste die am Boden liegen und nicht weggeräumt werden. Da sie oberirdisch nisten, hat man dann meist das ganze Nest mit einem Handgriff eingesammelt. Wäre das auch eine Option für dich?

LG Maddio
Benutzeravatar
Maddio
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 2005
Registriert: 15. März 2007, 11:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 1
April (1)
Hat sich bedankt: 3812 mal
Danke bekommen: 2155 mal

Re: Anfänger Fragen. Bezüglich Größe des Nestes und Befeucht

Beitragvon MESZ » 11. Januar 2019, 20:26

Hallo Maddio,

Ist das Sammeln wirklich so einfach? Ich wohne in Kiel und habe bis jetzt noch nicht so drauf geachtet. Meint ihr hier in Kiel finde ich die auch?

Lg MESZ
MESZ
Einsteiger
 

Beiträge: 6
Registriert: 6. Januar 2019, 20:14
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Anfänger Fragen. Bezüglich Größe des Nestes und Befeucht

Beitragvon TheDravn » 11. Januar 2019, 21:13

Das würde mich auch interessieren? Ich wohne in der nähe von einem Wald, der ist aber recht Nussarm, kann man die dort auch finden?
Benutzeravatar
TheDravn
Einsteiger
 

Beiträge: 40
Registriert: 3. August 2018, 20:14
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 10 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Einsteiger Fragen und Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder