Nachdenkliches und Bedenkliches

Meinungen, Wünsche, Kritiken und Umfragen zu allen Themen rund um das Forum und Ameisen.

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Ameisenstarter » 2. September 2019, 20:04

Hallo.

Bis vor kurzem war ich im Urlaub und denke es wäre angebracht, wenn ich auch einmal meine Gedanken zu dem Thema schreibe.

Zunächst einmal, für mich hat dein Thema, Serafine, am Anfang auch mehr wie Werbung und ein Versuch das Forum schlecht zu machen gewirkt.
Eine Dialogbereitschaft besteht meinerseits auf jeden Fall, nur war ich erst nicht sicher, ob dieser denn von dir überhaupt wirklich gesucht ist.

Dass es im Forum nicht perfekt läuft, da hast du wohl recht. Ich bin erst 2 Jahre dabei, konnte trotzdem eine Änderung spüren. Die Beiträge werden zwar nicht weniger, aber es überwiegen Neueinsteiger, die kurze Zeit bleiben.
Nur glaube ich, dass du die Gründe an falscher Stelle siehst. Die Technik ist nicht das Problem und ich möchte auch einmal klarstellen, dass die Arbeit des Teams wohl scheinbar unterschätzt wird. Wir haben im Hintergrund mehr zu tun, als mancher wohl glaubt, vieles wird so schnell gemacht, dass man außerhalb des Teams gar nichts mitbekommt.
Ansonsten tragen wir auch über Berichte etc. bei, verfassen z.B. Artenbeschreibung und gerade Unkerich widmet sich momentan sehr vielen Bestimmungen etc.


Du hast Vorschläge gebracht. Einige davon gab es ja schon, sie haben nicht funktioniert, wie Safiriel erklärt hat.
Bei anderen Vorschlägen wie giveaways (zumindest wenn erwartet wird, dass das vom Team finanziert wird, wie es scheinbar bei dir ist) etc. sehe ich das Problem, dass das Forum damit versuchen würde, den Medien wie Facebook etc. nachzumachen. Das ist meiner Meinung nach nicht die Richtung für ein Forum.

Foren sind für mich unverzichtbar als eine der wenigen Quellen für qualitativ annehmbare Beiträge und Informationen in Kombination mit einem angemessenem Umgangston und möglichst korrekter Rechtschreibung etc.. Ich war auch schon einmal in den Ameisengruppen auf Facebook aktiv, wo ich mich zurückgezogen habe, weil es dort leider viele Fehlinformationen gibt, mich die Art der Beiträge stört und die Rechtschreibung deutlich zu wünschen übrig lässt.

Solange die Qualität und die Grundprinzipien eines Forums gewahrt werden, finde ich neue Vorschläge gut, wenn sie wirklich sinnvoll und umsetzbar sind (und im Optimalfall auch die Leute, die diese bringen, mitwirken wollen).



Liebe Grüße :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ameisenstarter für die Beiträge (total 2):
anthalter_19Unkerich
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 1578
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 3
Auszeichnung Dezember (1) Mai (1) August (1)
Hat sich bedankt: 1109 mal
Danke bekommen: 1801 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Maddio » 2. September 2019, 20:47

Hi,

auch ich, als einer der ältesten, aktiven User des AF, verfolge die Diskussion hier mit Interesse.

Einen ganz wichtigen Punkt, der meiner Ansicht nach mehr Beachtung verdient:

Serafine wurde jetzt mehrmals vorgeworfen, dass er Werbung für "seinen" Discord-Server macht. Ja, dieser Vorwurf wurde sogar Bestandteil einer Verwarnung gegen ihn.

Er hat bereits versucht klar zu stellen, dass es ihm gar nicht um "seinen" Discord-Server geht, aber das scheint irgendwie untergegangen zu sein.

"Sein" Discord-Server ist der Ants & Antkeeping-Discord. Der andere ist der "deutsche" Discord-Server. Sein Vorschlag war es, evtl. eine Kooperation zwischen dem AF und dem "deutschen" Discord-Server anzuregen.

Serafine in diesem Zusammenhang Werbung oder gar aggressive Werbung vorzuwerfen, ist also total absurd und zeugt von Unkenntnis der aktuellen Entwicklungen innerhalb der Community, "bewirbt" er doch einen Server, denn man als Konkurrenz zu "seinem" Server verstehen könnte.

Und da liegt meiner Meinung nach auch der Hase im Pfeffer, diese Denkweise, dass es Gegeneinander und nicht Miteinander geht, ist so typisch für die Foren, und das scheint mir eines der zentralen Probleme zu sein.

Bei den Discord-Servern, zumindest bei den beiden hier genannten, scheint es eher um ein Miteinander zu gehen, und das könnte auf lange Sicht schon ein entscheidender Punkt sein, warum sie sich eventuell auf Dauer durchsetzen werden (das wird die Zeit zeigen).

Wie auch aNTagoGy schon äußerte, finde ich Serafine's Bestrebungen erstmal löblich, an dem Tonfall kann man sicher noch arbeiten und da verstehe ich auch ein wenig die Empörung des TEAMs.
Serafine vorzuwerfen, er würde nur "jammern" und sich nicht aktiv beteiligen, kann ich indes nicht nachvollziehen; seine annähernd 2.000, stets sehr umfangreichen Beiträge sprechen da eine deutliche Sprache, möchte ich meinen.

Das AF hat seit den frühen 2000ern, wo ich schon als Mitleser dabei war, einige Entwicklungen gesehen, ich jedenfalls bin gespannt, wie es noch weitergeht.

LG Maddio

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Maddio für die Beiträge (total 2):
anthalter_19User3165
Benutzeravatar
Maddio
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1982
Registriert: 15. März 2007, 12:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 2
März (1) April (1)
Hat sich bedankt: 4054 mal
Danke bekommen: 2348 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Serafine » 3. September 2019, 01:03

Ameisenstarter hat geschrieben:Eine Dialogbereitschaft besteht meinerseits auf jeden Fall, nur war ich erst nicht sicher, ob dieser denn von dir überhaupt wirklich gesucht ist.

Sie ist gesucht. In den deutschen Foren muss ein grundlegendes Umdenken her - das Ameisenforum als Platform hat noch immer enormes Potential, aber wenn es so weiter geht wie bisher wird es in ein paar Jahren ein verlassenes Ödland sein. Die Beitragszahlen mögen noch nicht komplett eingebrochen sein (auch wenn ich sie als spürbar niedriger empfinde als vor 2 Jahren), aber lange wird dieser Kreislauf neuer Nutzer kommt > neuer Nutzer stellt 3-4 Fragen > neuer Nutzer ward nie wieder gesehen nicht mehr gut gehen, vor allem wenn die Zahl der erfahrenen Nutzer weiter beständig abnimmt. Irgendwann ist schlicht keiner mehr da, der den neuen Nutzern noch antworten könnte.

Safiriel hat geschrieben:Irgendwie scheinst du davon auszugehen, dass man nur ein Thema der Woche aufrufen muss, damit das Forum spannender wird.
Hatten wir schon. Ist Jahre her. Jeden Monat wurde ein anderer Teil des Wissensteils nach oben geholt, verlinkt, sollte diskutiert werden.

Das muss dann aber wirklich EINIGE Jahre her sein, definitiv nicht in den drei Jahren seitdem ich hier mitlese.
Vielleicht war ja auch damals einfach die Zeit noch nicht reif? Und auch unabhängig davon, der Wissensbereich könnte definitiv besser hervorgehoben werden. Ein Anfänger der über Google mit dem Suchbegriff "Ameisenforum" oder "Ameisenhaltung" ins Forum kommt bemerkt den Bereich (bzw. das was sich hinter dem unscheinbaren Tab verbirgt) erstmal garnicht. Und ja ich spreche da aus eigener Erfahrung. Zudem könnte eine Einbindung von mehr Videos (zur Unterstützung der Texte) nicht schaden - es gibt soviele Videotutorials auf Youtube, da müsste man einfach mal Kontakt mit einigen der Ameisenkanäle aufnehmen, die meisten haben mit Sicherheit kein Problem, wenn ihre Videos hier verwendet werden. Kooperation ist das Zauberwort, damit entlastet man nicht nur das eigene Forenteam, sondern holt gleich auch noch deren Follower mit ins Boot.

Ameisenstarter hat geschrieben:Foren sind für mich unverzichtbar als eine der wenigen Quellen für qualitativ annehmbare Beiträge und Informationen in Kombination mit einem angemessenem Umgangston und möglichst korrekter Rechtschreibung etc.. Ich war auch schon einmal in den Ameisengruppen auf Facebook aktiv, wo ich mich zurückgezogen habe, weil es dort leider viele Fehlinformationen gibt, mich die Art der Beiträge stört und die Rechtschreibung deutlich zu wünschen übrig lässt.

Solange die Qualität und die Grundprinzipien eines Forums gewahrt werden, finde ich neue Vorschläge gut, wenn sie wirklich sinnvoll und umsetzbar sind (und im Optimalfall auch die Leute, die diese bringen, mitwirken wollen).

Facebook ist so ziemlich der Bodensatz aller Socialmedia-Platformen, das sollte man nicht als Maßstab für irgend etwas nehmen.
Es ist eine grobe Fehleinschätzung die großen Ameisenchats mit Facebook zu vergleichen. Ja, viele der kleinen Server sind eine absolute Katastrophe (und teilweise sogar noch schlimmer als Facebook, falls das überhaupt geht), aber die größeren Server sind sehr gut organisiert, hervorragend vernetzt und investieren viel in die Verbesserung der Qualität und die Bildung ihrer Nutzer - das geht bis hin zu Bestimmungsübungen und Gesprächen mit echten Experten. Ja, es werden durchaus auch mal Fehlinformationen verbreitet, aber durch die ständige Interaktion verbessert sich das Wissen der einzelnen Nutzer beständig und auch das Gesamtwissen der Community steigt.
Ich finde es ein wenig erschreckend, dass man hier diese Entwicklungen offenbar noch nicht einmal registiert hat.

Ameisenstarter hat geschrieben:Dass es im Forum nicht perfekt läuft, da hast du wohl recht. Ich bin erst 2 Jahre dabei, konnte trotzdem eine Änderung spüren. Die Beiträge werden zwar nicht weniger, aber es überwiegen Neueinsteiger, die kurze Zeit bleiben.
Nur glaube ich, dass du die Gründe an falscher Stelle siehst. Die Technik ist nicht das Problem und ich möchte auch einmal klarstellen, dass die Arbeit des Teams wohl scheinbar unterschätzt wird. Wir haben im Hintergrund mehr zu tun, als mancher wohl glaubt, vieles wird so schnell gemacht, dass man außerhalb des Teams gar nichts mitbekommt.
Ansonsten tragen wir auch über Berichte etc. bei, verfassen z.B. Artenbeschreibung und gerade Unkerich widmet sich momentan sehr vielen Bestimmungen etc.

Ich war selber in einigen Foren tätig (unter anderen im Sphärentor als das Lexicanum aufgebaut wurde), ich weiß dass ein Forum durchaus sehr viel Arbeit machen kann. Hintergrundprojekte sind gut und wichtig, aber einseits sollte man dafür sorgen, dass die Nutzer auch mitbekommen an was gearbeitet wird, und zum anderen braucht man nach wie vor einen Teamteil der mit den Nutzern interagiert und diese aktiv ermuntert mehr Content zu produzieren. Kann man beides nicht vereinen ist das Team zu klein.
Grundlegend sollte ein Moderatorenteam immer so groß sein, dass kein Nadelöhr entsteht, das auf Kosten der Verwaltung oder der Nutzerinteraktion geht.

Im übrigen hab ich hier den Eindruck, dass auch die Arbeit die ein Chatserver erfordert massiv unterschätzt wird. Einige unsere Mods haben in den letzten 2 Jahren 30+ Stunden in Privatgespräche mit einigen Nutzern gesteckt (pro Nutzer), damit diese ihr Verhalten im Chat verbessern und es nicht zu Bans kommt, weil sie Potential in ihnen gesehen haben. Bei vielen hat es tatsächlich was gebracht, bei manchen letztlich auch nicht - aber man hats immerhin versucht. Dass die US-Ameisenhalter im Schnitt deutlich jünger sind als die deutschen Halter macht die Sache nicht gerade einfacher (sehr viele sind mit 14-18 grundlegend in einem "problematischen" Alter).
Auch die ganze Koordination mit der USDA (Emails, Anrufe, etc., u.a. um Termine für Fragerunden festzulegen) frisst enorm Zeit, vom Wiki ganz zu schweigen (am CSS für die Seite wird seit Monaten gebastelt, einige der Technikleute haben da bestimmt schon Tage rein versenkt).
Der Trick ist ein Team zu haben, das groß genug ist, und Moderatoren mit verschiedenen Talenten/Spezialisierungen. Vor allem aber ein großes Team.

Maddio hat geschrieben:Serafine wurde jetzt mehrmals vorgeworfen, dass er Werbung für "seinen" Discord-Server macht. Ja, dieser Vorwurf wurde sogar Bestandteil einer Verwarnung gegen ihn.

Er hat bereits versucht klar zu stellen, dass es ihm gar nicht um "seinen" Discord-Server geht, aber das scheint irgendwie untergegangen zu sein.

"Sein" Discord-Server ist der Ants & Antkeeping-Discord. Der andere ist der "deutsche" Discord-Server. Sein Vorschlag war es, evtl. eine Kooperation zwischen dem AF und dem "deutschen" Discord-Server anzuregen.

Serafine in diesem Zusammenhang Werbung oder gar aggressive Werbung vorzuwerfen, ist also total absurd und zeugt von Unkenntnis der aktuellen Entwicklungen innerhalb der Community, "bewirbt" er doch einen Server, denn man als Konkurrenz zu "seinem" Server verstehen könnte.

Und da liegt meiner Meinung nach auch der Hase im Pfeffer, diese Denkweise, dass es Gegeneinander und nicht Miteinander geht, ist so typisch für die Foren, und das scheint mir eines der zentralen Probleme zu sein.

Bei den Discord-Servern, zumindest bei den beiden hier genannten, scheint es eher um ein Miteinander zu gehen, und das könnte auf lange Sicht schon ein entscheidender Punkt sein, warum sie sich eventuell auf Dauer durchsetzen werden (das wird die Zeit zeigen).

Exakt. Ich bin zwar auch auf dem deutschen Server unterwegs, aber weder dort im Mod-Team, noch sonderlich aktiv. Aber ich sehe das Potential, das die Community dieses Servers zusammen mit einem gut organisierten Forum entwickeln könnte - zum Vorteil der gesamten deutschen Ameisenhaltergemeinde.
Die meisten Ameisenhalter sind heute sehr gut vernetzt und auf einer Vielzahl von Platformen unterwegs, viele produzieren selbst Content auf Platformen wie Youtube oder Instagramm. Die deutschen Foren mit ihrem kleinlichen "jeder für sich"-Denken werden in dieser Entwicklung schlicht abgehängt und wirken wie Dinosaurier aus einem anderen Erdzeitalter.

Und ja, ich sehe woher diese Einstellung der deutschen Foren kommt (ich bin zwar erst seit 3 Jahren hier, aber das Drama um die Zersplitterung der deutschen Community in Ameisenforum, Ameisenportal und Ameisencafe ist auch mir nicht entgangen), aber sie ist schlicht überholt und hat keine Zukunft.
Gerade die großen Chatserver sind auf Kooperation ausgelegt - ich hab schon mehr als ein paar Nutzer auf dem Ants&Antkeeping Discord ("meinem" Chatserver) empfohlen sich den deutschen Ameisenchat anzusehen, weil sie auf dem wohl glücklicher sein werden, und der AAK-Server versucht beständig eine bessere Kooperation mit Formiculture aufzubauen, auch wenn es dort eine gewisse elitäre Kernusergruppe gibt, die dieses Forum als den Nabel der Ameisenwelt betrachtet und jede andere Community grundlegend ablehnt, angiftet und als Bedrohung sieht.
Und auch wenn es immer ein paar Elitisten, Trolle, Querulanten und Störenfriede gibt ist diese Herangehensweise bisher für beide Chatserver extrem erfolgreich - im Gegensatz zu dem was die deutschen Foren tun.

Ameisenstarter hat geschrieben:Bei anderen Vorschlägen wie giveaways etc. sehe ich das Problem, dass das Forum damit versuchen würde, den Medien wie Facebook etc. nachzumachen. Das ist meiner Meinung nach nicht die Richtung für ein Forum.

Wenn ich mir die Beiträge ansehe die ReliAnts Verlosungsaktion hervorgebracht hat kann ich dem nicht zustimmen. Natürlich sollte man sich nicht auf diese Art der Promotion verlassen und es muss mehr im Forum geboten werden als ein paar Giveaways, aber solche Aktionen sind eine hervorragende Möglichkeit Nutzer auf das Forum aufmerksam zu machen UND sie gleichzeitig dazu zu bringen gute Beiträge zu produzieren/sich Gedanken zur Ameisenhaltung zu machen.
Im englischen Chatserver hab ich schon mehrfach solche Aktionen gesehen (z.B. hat Tarheelants einige Nester bei ähnlicher Fragestellung verlost) und das war lange nachdem die Server populär wurden. Die Posts die dabei entstanden sind waren jedesmal großartig und sehr erfreulich zu lesen. Wenn man eine solche Verlosungsaktion geschickt nutzt kann man damit sehr viel erreichen.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für die Beiträge (total 3):
Maddioanthalter_19User3165
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1860
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 307 mal
Danke bekommen: 1141 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Maddio » 3. September 2019, 12:01

Hi,

ich melde mich auch nochmal zu Wort.

Ich bin gestern freundlicherweise zum "deutschen" Discord-Server eingeladen worden. Vielen Dank dafür nochmal!

Den Ants & Antkeeping-Discord kannte ich ja bereits, es war also nicht meine erste Discord-Erfahrung.

Ich kann jedem nur nahelegen, sich einfach mal ein eigenes Bild von den Servern zu machen. Es braucht keine lange Anmeldung wie bei facebook. Wie ihr seht, habe ich mir das mal angesehen, und bin trotzdem noch hier ;)

An dieser Stelle möchte ich folgendes sagen: Ich finde es großartig, miterleben zu dürfen, wie eine neue Generation von Ameisenhaltern heranwächst, neue Strukturen erschafft und neue Pfade beschreitet.

:clap:

Was Serafine jetzt hier mit diesem Topic gemacht hat, ist zunächst nicht mehr als ein Gedankenspiel. Der deutsche Discord-Server müsste einer wie auch immer gearteten Kooperation mit dem AF erstmal zustimmen, bzw. als ersten Schritt müsste das AF-Team an die Verantwortlichen herantreten, mit ungewissem Ausgang.

Wie auch immer, es sprechen einige rationale Gründe dafür, dass eine Kooperation beiden Entitäten nutzen könnte:
- ein Großteil der User, welche hier aktuell am aktivsten sind, sind ohnehin bereits parallel im Discord aktiv
- das Einbinden von HBs oder Seiten aus dem Wissensteil in den Discord-Server, würde beiden Plattformen zum Vorteil gereichen
- der Chat hier im Forum, wird ohnehin nicht genutzt, warum also nicht den Chat vom Discord nutzen

Es gibt sicher noch weitere Argumente für eine Kooperation.

Von TEAM-Seite hört man das die Betreuung des Forums sehr viel Arbeit ist, was ich aus eigener Erfahrung als ehemaliger Mod bestätigen kann.
Hier in diesem Thread macht es ein bisschen den Eindruck, dass man Veränderungen ausschließt, weil es dann noch mehr Arbeit geben würde und man jetzt schon am Limit ist.
Da muss man sich jetzt schon fragen, welchen Weg man gehen will. Schließt man größere Neuerungen (jedweder Art) grundsätzlich aus, weil man effektiv nur ein Team aus vier Leuten hat, das super Arbeit leistet aber halt ausgelastet ist, oder vergrößert man das Team, so wie Serafine es nahegelegt hat? Das wäre objetkiv betrachtet die naheliegende Lösung.

Mein Besuch beim deutschen Discord-Server hat mir gezeigt, dass es haufenweise junge, motivierte Leute gibt, welche der Community dienen wollen, genauso wie es hier das Team tut. An Freiwilligen mangelt es sicher nicht.

Anstatt also nun eine etwaige Kooperation mit einem Discord-Server als eine Bedrohung zu sehen, die es abzuwehren gilt, kann man es auch als eine Auszeichnung verstehen, dafür überhaupt in Frage zu kommen. Vielleicht betrachtet das Team es mal aus diesem Blickwinkel. Es ist doch toll, dass gerade das AF für eine Kooperation der geeignete Kandidat sein könnte, und gerade dadurch wird doch eine enorme Wertschätzung der Arbeit des Teams zum Ausdruck gebracht.

Jedenfalls erscheint mir Serafine's Gedankenspiel von rationalen Überlegungen geprägt zu sein, so dass man zumindest mal darüber nachdenken sollte.

LG Maddio

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Maddio für die Beiträge (total 2):
SerafineUser3165
Benutzeravatar
Maddio
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1982
Registriert: 15. März 2007, 12:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 2
März (1) April (1)
Hat sich bedankt: 4054 mal
Danke bekommen: 2348 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Erne » 3. September 2019, 18:59

Prima die vielen Gedanken die ihr hier zusammengetragen habt.
Bedenkliches, Nachdenkliches, Interessantes.

Vorab, es ist nicht beabsichtigt aus dem Ameisenforum eine Discord zu machen oder einem Discort direkt Daten zur Verfügung zu stellen.
Überwiegend sind alle Informationen frei zugänglich und können jeder Orts verlinkt oder durch Verlinkungen genutzt werden.

Ich spreche Martin Sebesta in den nächsten Tagen darauf an, vielleicht ist er an einen Verkauf interessiert.

Wettbewerbe, ich habe sie früher immer für eine gute Sache gehalten.
Nachdem ich einige mitgemacht und beobachtet habe, bin ich im Zweifel ob die den angestrebten Erfolg bringen, besonders einen länger anhaltenden.
Was meint ihr, woher könnten die Teilnehmer für derartige Wettbewerbe kommen, wenn daraus höhere Userzahlen oder Beteiligungen angestrebt werden?
Aus anderen Foren, die ebenfalls unter Schwund leiden, aus Discord Chanels?

Wir hatten es für eine gute Aktion gehalten, die zudem dauerhaft läuft, für sich auch einen Wettbewerb darstellt, den User des Monats.
Bewirkt das das so gut wie nichts und es stellt sich die Frage, interessiert die User, in der Breite, das überhaupt?

Schnellere Antworten, wie sie hervorgehoben werden im Discort, bei Facebook und Weitere.
Wir haben einen Chat der einen direkten Austausch bereitstellt, der zudem noch mit den Chat des Antore – Forum verknüpft ist, um eine breiter Useranzahl anzusprechen.
Es müssten sich nur User im Chat arrangieren und möglichst oft anwesend sein.
Bei entsprechender Frequentierung würde nichts dagegen sprechen, für den Chat eine bessere, umfangreichere Software zu integrieren.

Wie schon geschrieben wird ein Update der Software angestrebt, das noch dieses Jahr angedacht ist.
Was hier an Euren Ideen als Sinnvoll rüber kommt, habe ich notiert.
Was sich verwirklichen lässt und was noch dazu kommen kann, müssen wir abklären.

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Administrator
 

Beiträge: 2171
Bilder: 404
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4046 mal
Danke bekommen: 3315 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Ant-Venture » 3. September 2019, 19:07

Guten Tag zusammen,

auch ich als absoluter Neuling möchte mich hier einmal zu Wort melden. Am 31.07. diesen Jahres bin ich nun endlich mit der Ameisenhaltung angefangen, bin also nicht nur Neuling hier im Forum, sondern auch Neuling in der Ameisenhaltung. Um meinen Wissensdurst zu stillen, war ich natürlich auf diversen Internetseiten und eben auch Foren unterwegs um am ende hier im Ameisenforum "Fuß zu fassen" (Klar, Fuß fassen und ich schreibe gerade meinen ersten Beitrag :clap: , dass es bisher aber der erste Beitrag ist liegt eher daran das ich mich immer noch fleißig in die Materie einlese.), da es für mich Augenscheinlich das aktivste mit den meisten Nutzern ist und für mich, auf den ersten Blick, die beste Wissensansammlung hat. Angemeldet hab ich mich dann im Endeffekt, damit ich mir auch Bilder zu Problemen/Fragen und Haltungsberichten angucken konnte, muss ich ja zugeben. :D Und obwohl ich mittlerweile auch auf dem Discord Server angekommen bin, lese ich dennoch auch hier im Forum weiter um mich "fortzubilden" und zu informieren.

Der letzte Satz führt mich dann erstmal hierzu:
aNTagoGy hat geschrieben:Ich denke (wie schon geschrieben) wäre eine gute Chat Community eine sehr sinnvolle Erweiterung (wofür KFKA Threads? die liest sich keiner mehr durch - das ist etwas für den Chat). Die Basis sollte aber imho das Forum bleiben. Es ist eine wichtige Ressource.


Das kann, zumindest ich persönlich, mal so überhaupt gar nicht Unterschreiben. Auch wenn das für die Masse der Nutzer vermutlich kaum zutreffen wird - bin ich jemand der sich viel und intensiv einließt und Informiert und das bevor ich mir spezielle Tiere ins Haus hole und auch noch danach. Somit bin ich dann gestern Abend auf 705 von aktuell 1391 Seiten angelangt. Ja, ich habe bei Seite 1 angefangen! Natürlich kommen einige Fragen immer wieder aufs neue vor, bei anderen Fragen muss selbst ich als Anfänger den Kopf schütteln und mir die Hände vor den Kopf schlagen aber dennoch bin ich der bescheidenen Meinung, dass ich dort schon "viel" lernen konnte und mir dadurch auch schon einige Fragen selbst beantworten konnte und dementsprechend nicht nachfragen musste. Wollte das nur mal am Rande anmerken, auch wenn es natürlich am Thema vorbei ist, sorry dafür.

Ameisenstarter hat geschrieben:Nur glaube ich, dass du die Gründe an falscher Stelle siehst. Die Technik ist nicht das Problem [...]


Falsch. Ich gehe mal davon aus, dass es bei "Technik" eigentlich eher um "Software" geht und wenn man sagt, Technik/Software wäre nicht das Problem, kann ich da nur ausdrücklich widersprechen. Wie oben schon geschrieben, bin ich mittlerweile auch auf dem Discord Server angekommen. Ursprünglich war der einzige(!!) Grund dafür, dass ich ein Problem hatte, wovon ich ein Foto gemacht und das mitsamt Frage hier im Forum posten wollte. Dies war mir allerdings überhaupt nicht möglich, denn so ziemlich alle meiner Fotos haben mehr als 2MB... Nachdem ich einen halben Roman mit sämtlichen Informationen schon eingetippt habe, dabei penibel auf die Rechtschreibung geachtet habe und dann von der Maximalgröße der Bilder abrupt aufgehalten worden bin, habe ich genervt von der Situation die Antwort dann weiter bei Google gesucht, bin nach einiger Zeit über Umwege auf den Discord Server gekommen und konnte dort meine Frage mitsamt Bildern problemlos stellen und nach kurzer Zeit mein Problem/die Frage als beantwortet und vergangen betrachten.

Die Rechtschreibung bringt mich dann auch zu meinem zweiten "Hauptproblem", dass ich hier habe:
Ameisenstarter hat geschrieben:Foren sind für mich unverzichtbar als eine der wenigen Quellen für qualitativ annehmbare Beiträge und Informationen in Kombination mit einem angemessenem Umgangston und möglichst korrekter Rechtschreibung etc.. Ich war auch schon einmal in den Ameisengruppen auf Facebook aktiv, wo ich mich zurückgezogen habe, weil es dort leider viele Fehlinformationen gibt, mich die Art der Beiträge stört und die Rechtschreibung deutlich zu wünschen übrig lässt.


Soweit so gut. Kann ich soweit auch unterschreiben und bin soweit auch der gleichen Meinung. Ich lese auch gerne Grammatikalisch einwandfreie Texte, bin aber dennoch der Meinung das man über einzelne Fehler durchaus mal hinweg sehen kann, auch wenn das Regelwerk des Forum festlegt, dass man darauf zu achten hat. Nun, es kann aber halt leider nicht jeder. Manche hatten in der Schule Probleme, manche kommen aus dem Ausland und andere sind auf irgendeine andere Art "beschränkt" in der Rechtschreibung. Man könnte vermutlich eine ganze Liste mit Gründen vollmachen, warum und weshalb jemand weniger begabt sein könnte. Wenn diese Fehler dann per Moderation korrigiert werden ist es ja auch schön und gut, löblich auch für das Moderatorenteam das sich darum kümmert, ist bestimmt ne Menge Arbeit. Aber warum das anprangern? Muss man wirklich jeden noch so kleinen Fehler in Dick und Fett, noch durchgestrichen oder in Klammern stehen lassen, damit auch bloß jeder sieht wie "blöd" der Nutzer seinen Text geschrieben hat und das der Moderator das korrigieren musste? Ich denke ich kann von mir behaupten, dass ich durchaus gut schreiben kann, auch wenn ich das heutzutage vor allem im Internet ganz anders handhabe. Aber zu sehen wie hier mit weniger begabten umgegangen wird und diese ganz öffentlich, mit editiertem Beitrag dem zu allem Überfluss auch noch ein Hinweis in Textform hinzugefügt wird, an den Pranger gestellt werden... Das grenzt an Mobbing! Kleine Anmerkung am Rande: Auch Cybermobbing ist eine Straftat.
Dass das dann neue Nutzer abschreckt, die von sich Wissen das Ihre Rechtschreibung wohl nicht die beste ist, ist bei bestem Willen: Kein Wunder.
Selbst ich war, nachdem ich das in dem Ausmaß gesehen habe, kurz davor das Forum ohne auch nur einen Beitrag wieder zu verlassen. Ich finde es einfach unter aller Kanone.

Das in korrigierte Beiträge dann sogar vom Mod noch Fehler eingebaut werden, setzt der Geschichte noch das i-Tüpfelchen auf (Bestes Beispiel, welches mir grad im Kopf rumschwirrt: Im Beitrag wurde korrekt "waren" ((Die Ameise war/Die Ameisen waren...)) geschrieben, der Moderator hat es zu "wahren" editiert. Peinlich.). Und das waren (ohne H) gewiss nicht die einzigen im nachhinein eingebauten Schreibfehler die mir aufgefallen sind.

Ameisenstarter hat geschrieben:Zunächst einmal, für mich hat dein Thema, Serafine, am Anfang auch mehr wie Werbung und ein Versuch das Forum schlecht zu machen gewirkt.
Eine Dialogbereitschaft besteht meinerseits auf jeden Fall, nur war ich erst nicht sicher, ob dieser denn von dir überhaupt wirklich gesucht ist.

Serafine hat geschrieben:Sie ist gesucht.


Und den Eindruck, dass diese gesucht wird hatte ich seit dem ersten Post.

Maddio hat geschrieben:Serafine wurde jetzt mehrmals vorgeworfen, dass er Werbung für "seinen" Discord-Server macht. Ja, dieser Vorwurf wurde sogar Bestandteil einer Verwarnung gegen ihn.

Er hat bereits versucht klar zu stellen, dass es ihm gar nicht um "seinen" Discord-Server geht, aber das scheint irgendwie untergegangen zu sein.

"Sein" Discord-Server ist der Ants & Antkeeping-Discord. Der andere ist der "deutsche" Discord-Server. Sein Vorschlag war es, evtl. eine Kooperation zwischen dem AF und dem "deutschen" Discord-Server anzuregen.

Serafine in diesem Zusammenhang Werbung oder gar aggressive Werbung vorzuwerfen, ist also total absurd [...]


Und auch ich, als ein Neuling, finde diese Verwarnung alles andere als gerechtfertigt, eben aus schon oben genannten Gründen. Wie schon weiter oben erwähnt, hatte ich seit dem ersten Post von Serafine eher den Eindruck als wäre es ihm/ihr eher wichtig das Forum am leben zu halten, als ich dann die Verwarnung gelesen habe war ich echt erschrocken und dachte: "Das kann doch nicht wahr sein?! Ernsthaft?" Auch das auf sein/ihr Statement zu der Verwarnung gar nicht eingegangen wurde, empfand ich als mehr als traurig.

Maddio hat geschrieben:Serafine vorzuwerfen, er würde nur "jammern" und sich nicht aktiv beteiligen, kann ich indes nicht nachvollziehen; seine annähernd 2.000, stets sehr umfangreichen Beiträge sprechen da eine deutliche Sprache, möchte ich meinen.


Ich persönliche habe selbst schon gute und hilfreiche Erfahrungen mit Serafine gemacht und bedanke mich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich für Deine, Serafine, Hilfe. Ob hier oder auf anderen Plattformen, meiner Meinung nach ist das letzte was man Serafine vorwerfen könnte mangelnde Hilfeleistung oder fehlende Beteiligung.

Serafine hat geschrieben:Und auch unabhängig davon, der Wissensbereich könnte definitiv besser hervorgehoben werden. Ein Anfänger der über Google mit dem Suchbegriff "Ameisenforum" oder "Ameisenhaltung" ins Forum kommt bemerkt den Bereich (bzw. das was sich hinter dem unscheinbaren Tab verbirgt) erstmal garnicht. Und ja ich spreche da aus eigener Erfahrung. Zudem könnte eine Einbindung von mehr Videos (zur Unterstützung der Texte) nicht schaden - es gibt soviele Videotutorials auf Youtube, da müsste man einfach mal Kontakt mit einigen der Ameisenkanäle aufnehmen, die meisten haben mit Sicherheit kein Problem, wenn ihre Videos hier verwendet werden. Kooperation ist das Zauberwort, damit entlastet man nicht nur das eigene Forenteam, sondern holt gleich auch noch deren Follower mit ins Boot.


Stimmt. Ich bin auch erst auf den Wissensbereich aufmerksam geworden, nachdem ich schon viele viele viele Themen und Beiträge durchgelesen habe. Erst da hab ich dann einen Link zum Wissensbereich entdeckt und dachte: "Den hätte ich mal früher finden sollen" :D
Zum Thema YouTuber, Blogger etc.:
Das wäre sogar eine Win-Win Situation. Auf der einen Seite würde es bei Kooperation interessierte Follower/Abonnenten "ins Boot" holen und auf der anderen Seite würde es auch Zuschauer zu den YouTubern locken. Beide Seiten würden davon profitieren, wenn man es richtig anstellt. Ich bin zwar in der Materie nicht wirklich drin, auch wenn ich viel YouTube schaue, aber links zu irgendwelchen Partnern (oder was auch immer) findet man bei so ziemlich jedem halbwegs "erfolgreichen" YouTuber.

Serafine hat geschrieben:
Ameisenstarter hat geschrieben:Bei anderen Vorschlägen wie giveaways etc. sehe ich das Problem, dass das Forum damit versuchen würde, den Medien wie Facebook etc. nachzumachen. Das ist meiner Meinung nach nicht die Richtung für ein Forum.

Wenn ich mir die Beiträge ansehe die ReliAnts Verlosungsaktion hervorgebracht hat kann ich dem nicht zustimmen. Natürlich sollte man sich nicht auf diese Art der Promotion verlassen und es muss mehr im Forum geboten werden als ein paar Giveaways, aber solche Aktionen sind eine hervorragende Möglichkeit Nutzer auf das Forum aufmerksam zu machen UND sie gleichzeitig dazu zu bringen gute Beiträge zu produzieren/sich Gedanken zur Ameisenhaltung zu machen.


Wenn es so ein Giveaway schon gegeben hätte, bevor ich mir meine Lasius niger woanders gekauft hätte, wäre dort garantiert mein erster Beitrag gelandet. :D


Auch wenn ich natürlich zu den meisten Themen nichts beisteuern/sagen kann da mir einfach das Hintergrundwissen dazu fehlt, wollte ich euch die Sicht aus meiner Perspektive, als Neuankömmling hier im Forum, nicht vorenthalten. Ich hoffe natürlich auch, dass ihr mir das nicht übel nehmt, zumal ich eben "nur" ein Neuling bin. ;D

In diesem Sinne: Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und drücke die Daumen, dass am Ende doch alle auf einen Nenner kommen und ihr einen Weg findet gemeinsam neue Ideen auszuarbeiten. Vertragt euch. :P

Mit besten Grüßen,
Ant-Venture

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ant-Venture für die Beiträge (total 2):
SerafineUser3165
Ant-Venture
Einsteiger
 

Beiträge: 2
Registriert: 2. August 2019, 03:53
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Ameisenstarter » 3. September 2019, 19:44

Nun möchte ich noch einmal erklären. Aktionen, die Serafine vorgeschlagen hat, finde ich so an sich ja nicht schlecht, das giveaway von ReliAnt finde ich auch toll (wie ich ja bereits geschrieben habe), nur sehe ich das nicht als Lösung. Problem ist, dass die erfahrenen User weniger werden, an neuen Usern mangelt es nicht. Und ich denke, dass solche Aktionen eben mehr neue User ins Forum bringen könnten, was das eigentlich Problem aber gar nicht lösen würde.
Regelmäßige Giveaways etc. sorgen wohl eher für mehr User, die kurzzeitig im Forum bleiben als für gute Beiträge zur Ameisenhaltung.

Ant-Venture hat geschrieben:bin aber dennoch der Meinung das man über einzelne Fehler durchaus mal hinweg sehen kann, auch wenn das Regelwerk des Forum festlegt, dass man darauf zu achten hat.
[...]
Nun, es kann aber halt leider nicht jeder. Manche hatten in der Schule Probleme, manche kommen aus dem Ausland und andere sind auf irgendeine andere Art "beschränkt" in der Rechtschreibung.
[...]

Aber warum das anprangern? Muss man wirklich jeden noch so kleinen Fehler in Dick und Fett, noch durchgestrichen oder in Klammern stehen lassen


Auch hier muss ich einmal aufklären. Da besteht deinerseits wohl eine falsche Vorstellung von der Umsetzung der Regeln seitens des Teams.

1. Sehen wir über einzelne Fehler hinweg.
2. Wird niemand "angeprangert". Merken wir, dass ein Beitrag Rechtschreibfehler hat, wird zunächst einfach korrigiert (solange es notwendig ist, vielleicht der Text sogar kaum verständlich) ohne irgendeinen Kommentar. Wenn das so weiter geht, geht eine PN an den Nutzer. In dem Fall, dass der Nutzer, irgendeine Begründung für seine Rechtschreibung hat (zum Beispiel eine Schwäche, andere Muttersprache etc.), verbessern wir ab dem Punkt seine Beiträge (soweit notwendig) ohne irgendwelche weiteren PNs oder Kommentare.
Häufig endet es dort und der Nutzer hat einfach nicht auf die Rechtschreibung geachtet, da er die Regel nicht kannte.

Bleibt eine PN unbeantwortet, wird unter dem Beitrag kommentiert, um für eine Umsetzung der Regeln zu sorgen.





Liebe Grüße

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ameisenstarter für die Beiträge (total 2):
ErneUnkerich
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 1578
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 3
Auszeichnung Dezember (1) Mai (1) August (1)
Hat sich bedankt: 1109 mal
Danke bekommen: 1801 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Maddio » 3. September 2019, 20:51

Hi,

also bei diesem Punkt muss ich jetzt aber nochmal nachhaken, vielleicht sind auch andere darüber gestolpert:

Erne hat geschrieben:Ich spreche Martin Sebesta in den nächsten Tagen darauf an, vielleicht ist er an einen Verkauf interessiert.


Im AP kann man in dem "offenen Brief an die Community" (Link hier zu finden: offener Brief) ja nachlesen, dass Herr Sebesta damals 2.600 €-3.000 € für alle drei Plattformen zahlte, der Rückkaufpreis nur für das Ameisenforum alleine dann aber von Herr Sebesta mit 10.000 € angegeben wurde, was weitere Verhandlungen schnell zum Scheitern verurteilte.

Wenn man sich jetzt diese exorbitante Summe von 10.000 € nur für das Ameisenforum vor Augen hält, dann frage ich mich, aus welchem Grund genau du an dieser Stelle einen Verkauf überhaupt zur Sprache bringst? Kannst du dort etwas weiter ins Detail gehen?

Und warum hast du vor ihn zwar auf einen Verkauf anzusprechen, nicht aber auf die vernünftigen Vorschläge, die hier von Usern gemacht wurden? Vielleicht kann er der Idee einer Kooperation mit einem Discord-Server ja etwas abgewinnen? Fragen kostet ja nichts ;)

LG Maddio

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Maddio für den Beitrag:
User3165
Benutzeravatar
Maddio
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1982
Registriert: 15. März 2007, 12:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 2
März (1) April (1)
Hat sich bedankt: 4054 mal
Danke bekommen: 2348 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Vorschläge, Wünsche & Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder