Nachdenkliches und Bedenkliches

Meinungen, Wünsche, Kritiken und Umfragen zu allen Themen rund um das Forum und Ameisen.

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Ant-Venture » 3. September 2019, 21:28

Ameisenstarter hat geschrieben:Nun möchte ich noch einmal erklären. Aktionen, die Serafine vorgeschlagen hat, finde ich so an sich ja nicht schlecht, das giveaway von ReliAnt finde ich auch toll (wie ich ja bereits geschrieben habe), nur sehe ich das nicht als Lösung. Problem ist, dass die erfahrenen User weniger werden, an neuen Usern mangelt es nicht. Und ich denke, dass solche Aktionen eben mehr neue User ins Forum bringen könnten, was das eigentlich Problem aber gar nicht lösen würde.
Regelmäßige Giveaways etc. sorgen wohl eher für mehr User, die kurzzeitig im Forum bleiben als für gute Beiträge zur Ameisenhaltung.


Klar, da kann ich nicht widersprechen. So "kleine" GiveAways sind wohl wirklich eher dazu da, neue Mitglieder anzulocken und diese ggf. zu halten bzw das Forum durch neue und schön geschriebene Gedankengänge etc. zu bereichern, durch die man eventuell sich selbst nochmal "andere" Gedanken macht bzw. Dinge aus einer anderen Sicht sieht. Die Ameisen und mich über diese zu Informieren, haben mir schon jetzt teils einen anderen Blickwinkel auf alltägliche Dinge und vor allem unsere Natur gegeben. Aber das ist ein anderes Thema ^^
Warum "alte" und erfahrene User weniger bleiben, kann ich für andere natürlich nicht beantworten. Wenn ich aber über mich selbst nachdenke, würde ich es darauf schieben, dass bei vielen - vor allem nach vielen Jahren - einfach irgendwann die Luft raus. Sowas kennt doch eigentlich jeder, anfangs ist man total enthusiastisch und ist mit vollem Elan und Motivation dabei und über einen bestimmten Zeitraum - kurz oder lang - verliert man eben diesen Enthusiasmus. Das hat dann zur Folge, dass man weniger aktiv auf den Plattformen ist und sich allgemein zurückzieht.
Habe früher viele Jahre Schlangen gehalten, die ersten Monate und ersten Jahre war ich auch sehr aktiv in einem Forum, hab Anfängern geholfen wie ich eben konnte und auch mich auch so am "Forumleben" beteiligt. Nach Jahren der Haltung ging das Interesse und die Motivation daran aber einfach Flöten, weshalb ich mich dann aus dem Forum zurückgezogen habe, obwohl ich noch einige Zeit darüber hinaus Schlangen gehalten habe. Denke sowas wird auch hier der Grund von dem ein oder anderen sein.

Was erfahrene User allerdings dazu bringt, sich nur aus einem bzw. aus diesem Forum zurückzuziehen aber dafür in anderen Foren oder auf anderen Plattformen aktiv zu bleiben, kann ich natürlich überhaupt nicht beantworten. Dafür fehlt mir auch einfach der Gesamteindruck, speziell über einen längeren Zeitraum, von diesem Forum um ggf. über die Gründe zu philosophieren.
Vielleicht wäre es eine Option, diese einfach mal direkt darauf anzusprechen und zu Fragen? Hätte vermutlich mehr nährwert als Spekulation. Glaube das hat einer meiner Vorredner hier sogar auch schon geschrieben?

Wie gesagt, bin selbst ein Neuling hier und kann dementsprechend nur aus der Sicht eines solchen meine Gedankengänge und Eindrücke niederschreiben. ^^

Ameisenstarter hat geschrieben:
Ant-Venture hat geschrieben:bin aber dennoch der Meinung das man über einzelne Fehler durchaus mal hinweg sehen kann, auch wenn das Regelwerk des Forum festlegt, dass man darauf zu achten hat.
[...]
Nun, es kann aber halt leider nicht jeder. Manche hatten in der Schule Probleme, manche kommen aus dem Ausland und andere sind auf irgendeine andere Art "beschränkt" in der Rechtschreibung.
[...]

Aber warum das anprangern? Muss man wirklich jeden noch so kleinen Fehler in Dick und Fett, noch durchgestrichen oder in Klammern stehen lassen


Auch hier muss ich einmal aufklären. Da besteht deinerseits wohl eine falsche Vorstellung von der Umsetzung der Regeln seitens des Teams.

1. Sehen wir über einzelne Fehler hinweg.
2. Wird niemand "angeprangert". Merken wir, dass ein Beitrag Rechtschreibfehler hat, wird zunächst einfach korrigiert (solange es notwendig ist, vielleicht der Text sogar kaum verständlich) ohne irgendeinen Kommentar. Wenn das so weiter geht, geht eine PN an den Nutzer. In dem Fall, dass der Nutzer, irgendeine Begründung für seine Rechtschreibung hat (zum Beispiel eine Schwäche, andere Muttersprache etc.), verbessern wir ab dem Punkt seine Beiträge (soweit notwendig) ohne irgendwelche weiteren PNs oder Kommentare.
Häufig endet es dort und der Nutzer hat einfach nicht auf die Rechtschreibung geachtet, da er die Regel nicht kannte.

Bleibt eine PN unbeantwortet, wird unter dem Beitrag kommentiert, um für eine Umsetzung der Regeln zu sorgen.


zu 1.: Für mich als Neuling hat das eher den Eindruck nach "Zufall" gemacht. Ich habe teilweise Beiträge gesehen, in dem nur ein einzelner Groß- und Kleinschreibungs Fehler korrigiert wurde. Daher dachte ich, dass andere "kleine Fehler" einfach nur übersehen wurden. ^^

zu 2.: Heißt "wird einfach korrigiert" denn auch, dass korrigiert wird ohne die Fehler in Klammern, durchgestrichen oder in Fettschrift stehen zu lassen? Als hätte der Verfasser den Text selbst getippt? Und die Fehler in Klammern, durchgestrichen und in Fettschrift bleiben erst nach Kontaktaufnahme durch PN etc. so stehen?

Wenn dem so ist, tut es mir Leid! Was im Hintergrund passiert, kann ich als außenstehender und Neuling natürlich nicht sehen. Aber das was man sieht, ist als Neuling halt etwas abschreckend. Wie gesagt, ich kann verstehen das darauf Wert gelegt wird, lese selbst gerne korrekt verfasste Texte mit Punkt und Komma. Die Art und Weise - das offensichtliche korrigieren - ist halt nun einmal etwas Abschreckend für neue Nutzer, selbst für die - wie mich - die weniger Probleme mit der Rechtschreibung haben. (Natürlich kann auch ich mich nicht von Schreibfehlern oder Fehlern in der Zeichensetzung freisprechen, nicht ohne Grund steht Deutsch ziemlich weit oben auf den Listen der schwersten Sprachen der Welt :D )

Wenn allerdings auch bei "wird einfach korrigiert" schon die alten Fehler trotz erfolgter Korrektur in Klammern, teilweise in Fett und/oder Kursiv oder durchgestrichen stehen bleiben, wäre das auch schon eine Form von anprangern. Da es ja in dem Fall für jedermann ersichtlich wäre, dass der Beitrag ganz offensichtlich im nachhinein korrigiert wurde.

Wenn dem nicht so ist, tut mir die unbeabsichtigte Unterstellung leid, dass allerdings ändert nichts an dem Eindruck den neue User davon kriegen. Neue Nutzer sehen/wissen eben nicht, dass da unter Umständen schon vorher privat auf den Nutzer zugegangen wurde, man sieht im Beitrag nur das offensichtliche und eben jenes hinterlässt die ersten Eindrücke.



Ich möchte an dieser Stelle aber nochmal unterstreichen, dass ich niemandem einen Vorwurf machen will. Ich wollte mit meiner Sicht der Dinge lediglich zeigen, was für Eindrücke man als Neuling hier bekommt/bekommen könnte und eben die zwei Dinge ansprechen, die für mich persönlich ein Dorn im Auge sind/waren.
Möchte damit niemandem ans Bein pinkeln, ich weiß wie Anspruchsvoll und Zeitintensiv Moderation ist/sein kann und dementsprechend ist mir die Arbeit dahinter auch wohlbekannt.
Dachte nur, es trägt eventuell zum Ideenfinden bei bzw. zur Ursachenforschung warum auch neue Nutzer teilweise schnell wieder weg sein könnten.
Für mich persönlich macht mittlerweile keinen Unterschied, auch wenn ich es manchmal hart finde zu sehen/lesen wie oben schon geschrieben, bleibe ich dennoch hier "aktiv", da es wirklich viele Informationen und niedergeschriebenes Wissen hier gibt. Außerdem hab ich noch einige Hundert Seiten im KFKA-Thread vor mir :lies: Neben dem Ameisenwiki habe ich wohl von hier die meisten Informationen und habe auf diesen Plattformen wohl bisher das meiste mitnehmen können. Bei so ziemlich jeder Frage oder jedem Aspekt den ich bei Google erforsche, ist das Ameisenforum (fast) immer ganz oben bei den Suchergebnissen dabei, das spricht wohl auch für sich. Anders wäre ich vermutlich auch gar nicht auf dieses Forum gestoßen. ^^ Für mich persönlich überwiegen hier die positiven Eindrücke ganz klar und das möchte ich hier auch nochmal ausdrücklich erwähnen. :)


Beste grüße,
Ant-Venture
Ant-Venture
Einsteiger
 

Beiträge: 2
Registriert: 2. August 2019, 03:53
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Safiriel » 3. September 2019, 21:54

Ich denke, auch wenn ich zu vielem gerade kein Statement abgebe, durchaus ernsthaft über die Vorschläge nach.
Auch wenn das heißt, dass ich plötzlich über "Content" nachdenken muss, was sich zugegebenermaßen (ja, das IST überspitzt formuliert) etwas so anfühlt wie: Ich wusste gar nicht, dass ich versuche meinen Lebensunterhalt als Influenzer zu verdienen! Und jetzt?
Es klingt wirklich eher nach professionell und Firma, als nach Hobby.
Aber es arbeitet in meinem Kopf, also zieht bitte keine voreiligen Schlüsse.

Ich denke sowas wie die Rechtschreibung ist immer auch im Lauf der Zeit zu sehen. Wo wir wirklich drauf achten, das sind die Namen der Ameisen. Die Ameisen sind der Kern. Bei allem anderen hat sich viel gewandelt. Es gab eine Zeit, wo wir wirklich versucht haben alles auszubessern, was geht. Das sollte auch schon Jahre her sein. Bei Artnamen sind wir konsequent, aber sonst greifen wir da fast nur noch ein, wenn es sich häuft.
Wenn die fettgedruckten Buchstaben (meist Lasius niger) bei auch nur einem erzeugt haben, dass er sich mehr Mühe gibt, ist das eher positiv. Mit Mobbing hat das wenig zu tun.

Mehrfach wurde nun das von mir verwendete Wort "jammern" aufgegriffen und irgendwie scheint sich die Meinung durchgesetzt zu haben, ich hätte gesagt Serafine täte nichts anderes als jammern.
Dazu möchte ich durchaus Stellung nehmen. Immer nur jammern bringt nichts.
Damit war nicht gemeint, dass Serafine keine anderen Dinge tut außer zu jammern.
Was ich aber sehr deutlich zum Ausdruck bringen möchte ist, dass ich sehr wohl gelesen habe, immer und immer wieder, dass der Bilderupload nicht optimal ist, dass eine Beschränkung der Bildgröße unerwünscht ist, dass unsere Software veraltet sind, dass der Bilderupload nicht optimal ist, dass eine Beschränkung der Bildgröße unerwünscht ist, dass unsere Software veraltet sind, dass der Bilderupload nicht optimal ist, dass eine Beschränkung der Bildgröße unerwünscht ist, dass unsere Software veraltet sind, und so weiter.
Da ist noch einiges anderes bei, nehme ich nur mal ein Beispiel heraus:
Wenn wir im Januar hören, dass unser Bilderupload samt Begrenzung unpraktisch und veraltet ist, und beispielsweise uns zusammensetzen würden und zu dem Schluss kämen, dass wir es auch toller fänden, wenn da ein kleines modernes Bildersymbol in der Ecke erschiene, auf dass man nur klicken muss und dann auswählen kann welche Bilder, etc. man wie bei Whatsapp einbinden möchte... Dann passiert genau was? Nichts. Denn davon, dass ich es toll finde, bekomme ich kein entsprechendes Programm.
Gleiche Situation zwei oder vier Wochen später. Und im März, April, Mai, Juni.
Gut, Ein neues Forum programmieren KANN ich nicht, man behilft und erklärt sich. Anleitungen wie es geht (aber is ja immer noch nicht anders), Erklärung dass neue Software kommen wird, aber nicht da ist, und so weiter.
Wenn ich also nur dieses eine Detail heraus nehme. Und trotzdem immer die gleiche Person (nicht nur er, aber bei Serafine bin ich mir sehr sicher, dass er schon vernommen hat was Sache ist) immer den gleichen Fehler anbringt, dann empfinde ich das als jammern.
Und dann sitze ich hier, und denke (als Privatperson, nicht als Mod): Ey Alter! Welchen Teil von neue Software wird kommen, is aber noch nicht da - hast du nicht verstanden? Oder meinst du es geht in irgendeiner Form schneller, wenn ich es jetzt täglich höre? Oder wenn ich mich aufrege? Oder einen Tanz aufführe?
Gut, stimmt, das Problem ist noch immer da. So lang ich daran aber nichts ändern kann, muss ich mich entscheiden: Will ich mich jeden Tag darüber ärgern, dass etwas nicht so läuft wie ich es will, und tue das kund, damit auch ja keiner vergisst sich mit aufzuregen? Oder versuche ich mich auf meine Stärken zu konzentrieren. Ihr wisst schon. Wenn die Firma erfolgreicher sein soll, steck nicht deine ganze Energie in die Abteilung die immer nur Miese macht, sondern mache Reklame für dein Zugpferd. Das Wissen zum Beispiel.

Das mit dem Wissensteil ist so ein Ding. Der liegt mir nämlich selbst am Herzen. Reiter größer machen, farblich hervorheben, alles Ideen die sich nicht einfach so umsetzen ließen. Wir haben jetzt weniger Reiter um das Auge nicht zu sehr abzulenken, das geht.

Einige Gedanken zur Vernetzung (lassen wir die Technik gerade mal außer Acht, denn.... siehe oben....)
Klar haben kommerzielle Händler ein eigenes Interesse "Content" zu schaffen, der zu Käufen führt. Aber ist das nicht genau das, was das Ameisenforum nicht sollte? "Das Ameisenforum muss unabhängig bleiben" hieß es immer, der Aufschrei war riesig, weil wir vom Besitzer des Antstore getragen werden. Man fürchtete um die Unabhängigkeit. Haben sich die Zeiten so sehr geändert, dass man genau in der Präsenz von Händlern heute einen Vorteil sieht?

Wie sieht überhaupt die rechtliche Lage aus, wenn ich mir "Youtuber in Haus hole"?

Wir sind in keiner Weise kommerziell. Wir werden auch nicht durch Werbung finanziert und ich habe keine Ahnung wie groß die durchschnittliche Verweildauer auf unserer Seite ist. Ist das Zusammenarbeiten mit Youtubern und Händlern dann ein Handel: Forum bekommt mehr Teilnehmer, Youtuber und Händler bekommen Geld? Für wen mache ich das dann? Wer profitiert am meisten davon? Das sind keine rhetorischen Fragen, sondern Dinge die mir durch den Kopf gehen, auf die ich keine Antwort weiß.
Wie sieht das mit der Konkurrenz aus? Bekommt dann jedes Forum einen Youtuber? Oder wer die meisten hat, hat gewonnen? Schreibt man dann wirklich noch, dass man mit dem Video dass so schön viele Klicks gebracht hat, nicht überein stimmt?
Was wenn der Händler sagt: Wenn ihr mit dem Youtuber zusammenarbeitet, der die Nester von der Konkurrenz bevorzugt, ziehe ich meinen Content zurück!
Ich weiß nicht, ob sowas passiert. Ich hab aber auch keinen Plan von Wirtschaft.

Ich fürchte ich unterschätze die Arbeit, die ein Chatserver macht, keineswegs. Im Gegenteil. Wenn der läuft, könnten wir vermutlich jeden derzeit regelmäßig aktiven User als Mod einstellen, um das zu bewältigen.

Ich finde es extrem spannend, dass sich auch in diesem Faden Leute beteiligt haben, die es sonst noch nie getan haben.

Nachtrag:
Sehr privilegiert ausgewählt fühle ich mich nicht, wenn ich bei anderen Türklinken putzen muss, ob man mich nicht mit ins Boot nehmen könnte, weil mein Schiff nämlich sonst untergeht.
Das mag falscher Stolz sein, aber lieber würde ich mit anderen zusammenarbeiten, weil man gleiche Ziele und Ansichten hat und gemeinsam stärker ist.
Was jetzt bitte nicht so interpretiert werden soll, dass ich keine Lust hätte mir das anzugucken und nicht vor hätte mit der Zeit zu gehen. Es soll nur überlegt sein.

Noch ein Nachtrag, ihr seid aber aktiv heute
Vielleicht wäre es eine Option, diese einfach mal direkt darauf anzusprechen und zu Fragen? Hätte vermutlich mehr nährwert als Spekulation. Glaube das hat einer meiner Vorredner hier sogar auch schon geschrieben?
Die Idee ist gut. Aber... Wie den Kunden ansprechen, der nicht mehr da ist? Auf anderen Seiten versuchen wieder einzufangen? Das klingt irgendwie unanständig.

Mit "einfach korrigiert" ist tatsächlich gemeint, dass für niemanden erkennbar ist, ob korrigiert wurde oder nicht.
Ausnahme ist da das berühmte Lasius niger, da schreibe ich nicht erst jemanden an. Aber mache es auch nicht schon beim ersten mal fett. Eigene Fehler nicht ausgeschlossen, aber so ist der Plan.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Safiriel für die Beiträge (total 3):
UnkerichUser3165Ameisenstarter
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2700
Bilder: 7
Registriert: 17. Mai 2014, 15:17
Wohnort: Wesseling
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 763 mal
Danke bekommen: 1502 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Maddio » 3. September 2019, 22:21

Hi Safiriel,

ich habe jetzt noch nicht alles gelesen, aber:

Safiriel hat geschrieben:Wie sieht überhaupt die rechtliche Lage aus, wenn ich mir "Youtuber in Haus hole"?


Ihr habt doch Youtuber bereits im Haus. Ist dir das etwa entgangen?

Safiriel hat geschrieben:Und dann sitze ich hier, und denke (als Privatperson, nicht als Mod): Ey Alter! Welchen Teil von neue Software wird kommen, is aber noch nicht da - hast du nicht verstanden? Oder meinst du es geht in irgendeiner Form schneller, wenn ich es jetzt täglich höre? Oder wenn ich mich aufrege? Oder einen Tanz aufführe?


Interessant zu hören, was du als Privatperson so über User denkst...

LG Maddio
Benutzeravatar
Maddio
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1982
Registriert: 15. März 2007, 12:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 2
März (1) April (1)
Hat sich bedankt: 4054 mal
Danke bekommen: 2348 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Gast » 3. September 2019, 22:58

Maddio hat geschrieben:Interessant zu hören, was du als Privatperson so über User denkst...


Hallo Maddio, hatte ich, was dich angeht, auch gerade gedacht: deutschsprachiger-ameisen-discord-t56507.html#p400657

Gast
 


Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Maddio » 3. September 2019, 23:03

Pfadfinder hat geschrieben:
Maddio hat geschrieben:Interessant zu hören, was du als Privatperson so über User denkst...


Hallo Maddio, hatte ich, was dich angeht, auch gerade gedacht: deutschsprachiger-ameisen-discord-t56507.html#p400657


Ja ja, die gute alte Vergangenheit :clown:

Dürfte den meisten bekannt sein, dass Serafine und ich uns damals das ein oder andere Mal in die Haare bekommen haben ;)

Aber erzähl doch mal was über deine Vergangenheit hier im Forum, ups, du hast ja nur 5 Beiträge :D Und alle 5 Beitrage davon in diesem Topic, wie aussagekräftig ;)

LG Maddio
Benutzeravatar
Maddio
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1982
Registriert: 15. März 2007, 12:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 2
März (1) April (1)
Hat sich bedankt: 4054 mal
Danke bekommen: 2348 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Serafine » 4. September 2019, 05:34

Erne hat geschrieben:Vorab, es ist nicht beabsichtigt aus dem Ameisenforum eine Discord zu machen oder einem Discort direkt Daten zur Verfügung zu stellen.


Es geht doch überhaupt nicht darum das Ameisenforum in einen Discordserver umzuwandeln.

Das wäre doch komplett sinnlos, es geht hier ja gerade um die Synergien zwischen einem Discord-Chatserver und einem Forum - und dafür braucht man logischerweise auch ein Forum.
Für keine der Platformen würde sich bei einer Zusammenarbeit erstmal organisatorisch großartig was ändern, eventuell würde einige Bereiche wegfallen, aber das meiste davon möchte man auf einer der beiden Platformen sowieso nicht haben ("daily talk" im Forum, Haltungsberichte im Chat, etc.).

Erne hat geschrieben:Ich spreche Martin Sebesta in den nächsten Tagen darauf an, vielleicht ist er an einen Verkauf interessiert.

Warum ein Verkauf jetzt relevant sein soll erschließt sich mir nicht so wirklich. Das hat doch erstmal garnichts miteinander zu tun.

Erne hat geschrieben:Was meint ihr, woher könnten die Teilnehmer für derartige Wettbewerbe kommen, wenn daraus höhere Userzahlen oder Beteiligungen angestrebt werden?
Aus anderen Foren, die ebenfalls unter Schwund leiden, aus Discord Chanels?

So wie das hier formuliert wird klingt das schon wieder als ob man anderen Platformen die Nutzer abjagen würde. Das ist doch Unfug, die meisten Ameisenhalter sind schon auf mehreren Platformen unterwegs. Und wenn es hier ein Giveaway gibt macht das auch schnell die Runde - hat ungefähr zwei Tage gebraucht bis es auf den beiden großen Chatservern ankam. Vermutlich wäre das Interesse größer gewesen, wenn es sich nicht gerade um Lasius niger gehandelt hätte (finde die Art extrem interessant, aber offenbar ist sie allgemein nicht so beliebt).

Erne hat geschrieben:Wir hatten es für eine gute Aktion gehalten, die zudem dauerhaft läuft, für sich auch einen Wettbewerb darstellt, den User des Monats.
Bewirkt das das so gut wie nichts und es stellt sich die Frage, interessiert die User, in der Breite, das überhaupt?

Den User des Monat finde ich gut, aber man könnte die Beiträge deutlich aufpeppen, indem man ein paar Bilder oder Textteile in die Bekanntmachung einbindet (wenn man einen Nutzer wegen eines HBs oder Bastelprojekts auszeichnet) - eine kleine Vorschau, die Leute anregt auf den Link zu klicken und sich den Rest anzusehen. Die Auszeichnungsposts sind immer sehr minimalistisch gehalten.

Erne hat geschrieben:Schnellere Antworten, wie sie hervorgehoben werden im Discort, bei Facebook und Weitere.
Wir haben einen Chat der einen direkten Austausch bereitstellt, der zudem noch mit den Chat des Antore – Forum verknüpft ist, um eine breiter Useranzahl anzusprechen.
Es müssten sich nur User im Chat arrangieren und möglichst oft anwesend sein.
Bei entsprechender Frequentierung würde nichts dagegen sprechen, für den Chat eine bessere, umfangreichere Software zu integrieren.

Der Chat wird nicht genutzt weil er veraltet, hässlich, umständlich zu benutzen und nahezu unsichtbar ist. Ich würde wetten die meisten Nutzer wissen nicht mal, dass es den Chat überhaupt gibt und selbst wenn sie es wüssten würden sie ihn nicht benutzen. Selbst die Shoutbox im Ameisencafe ist um ein vielfaches funktionaler.

Safiriel hat geschrieben:Ich denke, auch wenn ich zu vielem gerade kein Statement abgebe, durchaus ernsthaft über die Vorschläge nach.
Auch wenn das heißt, dass ich plötzlich über "Content" nachdenken muss, was sich zugegebenermaßen (ja, das IST überspitzt formuliert) etwas so anfühlt wie: Ich wusste gar nicht, dass ich versuche meinen Lebensunterhalt als Influenzer zu verdienen! Und jetzt?
Es klingt wirklich eher nach professionell und Firma, als nach Hobby.
Aber es arbeitet in meinem Kopf, also zieht bitte keine voreiligen Schlüsse.

Jeder Post, jedes Bild, jeder Zeile, jede Diskussion, jedes Projekt, jeder Wettbewerb, jeder Eintrag im Wissen-Bereich, alles hier im Forum geschrieben wird ist "Content" (deutsch "Inhalt"). Gute Inhalte sind was eine Platform am Leben hält, daher sollte man sich als Platform definitiv Gedanken machen, wie man gute Inhalte ins Forum bekommt und wie man Nutzer dazu bringt viele (und gute) Inhalte zu produzieren. Kooperationen mit anderen Platformen (Youtuber, Instagrammer, Chatserver, etc.) können hilfreich sein und ein Gewinn für beide Seiten. Angebote an denen Nutzer aktiv teilnehmen können (Wettbewerbe, Basteltutorials, Themenrunden, von der Moderation angeregte Diskssionen, etc.) können dabei helfen, die Leute bei der Stange zu halten.
Klar, keine Platform ist ein Zirkus bei dem die Nutzer rund um die Uhr bespaßt werden sollen, aber oft hilft es wenn das Team Projekte oder Diskussionen anstößt oder von Nutzern angestoßene Projekte aktiv unterstützt.

Safiriel hat geschrieben:Wenn wir im Januar hören, dass unser Bilderupload samt Begrenzung unpraktisch und veraltet ist, und beispielsweise uns zusammensetzen würden und zu dem Schluss kämen, dass wir es auch toller fänden, wenn da ein kleines modernes Bildersymbol in der Ecke erschiene, auf dass man nur klicken muss und dann auswählen kann welche Bilder, etc. man wie bei Whatsapp einbinden möchte... Dann passiert genau was? Nichts. Denn davon, dass ich es toll finde, bekomme ich kein entsprechendes Programm.
Gleiche Situation zwei oder vier Wochen später. Und im März, April, Mai, Juni.
Gut, Ein neues Forum programmieren KANN ich nicht, man behilft und erklärt sich. Anleitungen wie es geht (aber is ja immer noch nicht anders), Erklärung dass neue Software kommen wird, aber nicht da ist, und so weiter.

Ich glaube nicht, dass die Größenbegrenzung bei Bildern (sowohl die Dateigröße beim Upload als auch die Pixelgröße beim verlinken) eine neue Forensoftware erfordert. Da muss man einfach nur in den Einstellungen ein paar Zahlen ändern.
Ein Softwareupdate wäre toll, aber dass das Vorbereitungszeit braucht ist mir auch klar. Wichtig ist aber, dass auch kommuniziert wird dass man das Problem sieht, das war bisher immer mein Hauptproblem.

Safiriel hat geschrieben:Oder versuche ich mich auf meine Stärken zu konzentrieren. Ihr wisst schon. Wenn die Firma erfolgreicher sein soll, steck nicht deine ganze Energie in die Abteilung die immer nur Miese macht, sondern mache Reklame für dein Zugpferd. Das Wissen zum Beispiel.

Ähm, sage nicht seit bestimmt schon einem Jahr immer wieder exakt das?
Dass das Ameisenforum seinen Wissensbereich mehr hervorheben sollte, weil genau das die Stärke der Platform ist, die keines der anderen Foren bieten kann.

Safiriel hat geschrieben:Das mit dem Wissensteil ist so ein Ding. Der liegt mir nämlich selbst am Herzen. Reiter größer machen, farblich hervorheben, alles Ideen die sich nicht einfach so umsetzen ließen. Wir haben jetzt weniger Reiter um das Auge nicht zu sehr abzulenken, das geht.

Vielleicht blaue Schrift und fett? Oder ein Hinweis auf dem Portal? Hier hilft wirklich jeder kleine Schritt.

Safiriel hat geschrieben:Einige Gedanken zur Vernetzung (lassen wir die Technik gerade mal außer Acht, denn.... siehe oben....)
Klar haben kommerzielle Händler ein eigenes Interesse "Content" zu schaffen, der zu Käufen führt. Aber ist das nicht genau das, was das Ameisenforum nicht sollte? "Das Ameisenforum muss unabhängig bleiben" hieß es immer, der Aufschrei war riesig, weil wir vom Besitzer des Antstore getragen werden. Man fürchtete um die Unabhängigkeit. Haben sich die Zeiten so sehr geändert, dass man genau in der Präsenz von Händlern heute einen Vorteil sieht?

Die meisten Händler sind selbst Ameisenhalter. Auch ist es bei uns Bedingung, dass man sich (auf welche Art auch immer) hilfreich in der Community einbringen muss, wenn man Werbeaktionen machen möchte - wer nicht mit den Leuten reden möchte, der bekommt auch keine Werbefläche. War bisher aber nie ein Problem. Wir haben im Chat sehr gute Erfahrungen mit kleineren Händlern gemacht, viele von ihnen helfen mit ihrem Wissen regelmäßig Neulingen aus und sind auch an einem aktiven Dialog interessiert wie sie ihre Produkte verbessern können.

Safiriel hat geschrieben:Wie sieht überhaupt die rechtliche Lage aus, wenn ich mir "Youtuber in Haus hole"? Wir sind in keiner Weise kommerziell. Wir werden auch nicht durch Werbung finanziert und ich habe keine Ahnung wie groß die durchschnittliche Verweildauer auf unserer Seite ist. Ist das Zusammenarbeiten mit Youtubern und Händlern dann ein Handel: Forum bekommt mehr Teilnehmer, Youtuber und Händler bekommen Geld? Für wen mache ich das dann? Wer profitiert am meisten davon? Das sind keine rhetorischen Fragen, sondern Dinge die mir durch den Kopf gehen, auf die ich keine Antwort weiß.
Wie sieht das mit der Konkurrenz aus? Bekommt dann jedes Forum einen Youtuber? Oder wer die meisten hat, hat gewonnen? Schreibt man dann wirklich noch, dass man mit dem Video dass so schön viele Klicks gebracht hat, nicht überein stimmt?

Es gibt bereits Youtuber im Forum, im Prinzip ist jeder der ein Video auf Youtube höchlädt ein Youtuber. Der Deal ist Exposition für beide - der Youtuber weist auf das Forum hin (das dann hoffentlich Besuch von ein paar seiner Follower bekommt) und der Youtuber bekommt dadurch dass das Video in einem gut besuchten Forum steht mehr Views und eventuell neue Abonennten.
Keiner der Ameisen-Youtubekanäle macht das wirklich professionell als Hauptberuf (abgesehen von AntsCanada vielleicht) und solange sie ihren Content nicht von woanders geklaut haben (was dann aber ihr bzw. Youtubes Problem wäre) ist das überhaupt kein Problem. Wir reden hier nicht von professionellen Youtubern, dafür ist Ameisenhaltung eine viel zu kleine Nische, mehr als ein paar Euro im Monat kann man damit nicht verdienen. Die meisten haben nicht mal genug Abonnenten/Views um ihre Videos überhaupt von Youtube monetarisieren lassen zu können.
Einige der Youtuber haben eigene Ameisenshops oder werden von Shops gesponsort (z.B Medion, Insektenprofi und RobJ), da muss man dann halt genauer schauen wie man das macht.

Safiriel hat geschrieben:Was wenn der Händler sagt: Wenn ihr mit dem Youtuber zusammenarbeitet, der die Nester von der Konkurrenz bevorzugt, ziehe ich meinen Content zurück!
Ich weiß nicht, ob sowas passiert. Ich hab aber auch keinen Plan von Wirtschaft.

Keiner wird gezwungen mitzumachen. Und nein, ich glaube nicht dass sowas passiert. Dafür sind die Kanäle auch schlicht nicht groß und professionell genug.

Safiriel hat geschrieben:Ich fürchte ich unterschätze die Arbeit, die ein Chatserver macht, keineswegs. Im Gegenteil. Wenn der läuft, könnten wir vermutlich jeden derzeit regelmäßig aktiven User als Mod einstellen, um das zu bewältigen.

Der internationale Chatserver (Ants & Antkeeping) hat etwas über ein Dutzend Moderatoren bei ~2500 Mitgliedern (im Schnitt sind 500-600 davon gleichzeitig online) und ~12.000 Posts pro Tag. Das kappt eigentlich ganz gut. Die Mehrheit der Nutzer macht ja auch keine Probleme, es ist immer eine kleine Minderheit an "Problemkindern", die die Hauptarbeit verursachen. Auch für Projekte (z.B. Wiki, Fotowettbewerb) ist noch Zeit.
Der deutsche Server ist mit ca. 400 Mitgliedern deutlich kleiner, die dürften mit einem weitaus kleineren Team auskommen.

Safiriel hat geschrieben:Sehr privilegiert ausgewählt fühle ich mich nicht, wenn ich bei anderen Türklinken putzen muss, ob man mich nicht mit ins Boot nehmen könnte, weil mein Schiff nämlich sonst untergeht.
Das mag falscher Stolz sein, aber lieber würde ich mit anderen zusammenarbeiten, weil man gleiche Ziele und Ansichten hat und gemeinsam stärker ist.
Was jetzt bitte nicht so interpretiert werden soll, dass ich keine Lust hätte mir das anzugucken und nicht vor hätte mit der Zeit zu gehen. Es soll nur überlegt sein.

Ich denke die meisten kleinen Ameisenkanäle würden sich freuen, wenn sie von einem großen Ameisenforum angeschrieben werden. Man hat ja das gemeinsame Ziel die Ameisenhaltung zu verbreiten und die Leute zu informieren.
Prinzipiell dürfen Youtubevideos ja sowieso überall eingebunden werden (wer das nicht möchte kann es bei Youtube abstellen), es geht hier ja eher um Networking und aktive Crosspromotion. Es wird Zeit, dass sich auch die Foren aktiv in das Netzwerk der Ameisenhaltergemeinde einbinden.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für die Beiträge (total 2):
User3165Maddio
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1860
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 307 mal
Danke bekommen: 1141 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Erne » 4. September 2019, 16:18

Maddio hat geschrieben:Der deutsche Discord-Server müsste einer wie auch immer gearteten Kooperation mit dem AF erstmal zustimmen, bzw. als ersten Schritt müsste das AF-Team an die Verantwortlichen herantreten, mit ungewissem Ausgang.


Maddio hat geschrieben: Wenn man sich jetzt diese exorbitante Summe von 10.000 € nur für das Ameisenforum vor Augen hält, dann frage ich mich, aus welchem Grund genau du an dieser Stelle einen Verkauf überhaupt zur Sprache bringst? Kannst du dort etwas weiter ins Detail gehen?


Mit den Verantwortlichen sprechen, für das AF ist das wie bekannt Martin Sebesta.
Ob er sich vorstellen kann, eine Kooperation mit einen Discord einzugehen, ob er bereit ist vom Forum was zu verschenken oder ob das käuflich möglich ist.
Ob er sich Derartiges vorstellen kann, wie er dazu steht, das abzuklären war mein Ansatz.

Momentan liest sich das hier in diesen Thread eher so, dass wir mit einem Discord zusammen arbeiten müssen um zu überleben.
Sicherlich interessante Gedanken was Neues zu machen, ob dann noch ein Forum übrige bliebe, ein Forum das noch von sich behaupten könnte ein Forum zu sein?
Ob sich daraus mehr Userzahlen für das Forum rekrutieren lassen, meine persönliche Ansicht, es würden eher weniger.

Es sind nicht wir gewesen die eine derartige Kooperation angeregt haben.
Wenn auf Seiten der Betreiber eines Discord Chanels dafür Interesse besteht, schlage ich vor, dass sich die Verantwortlichen direkt an Martin Sebesta wenden.

Grüße Wolfgang

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Erne für die Beiträge (total 2):
Maddioanthalter_19
Benutzeravatar
Erne
Administrator
 

Beiträge: 2171
Bilder: 404
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4046 mal
Danke bekommen: 3315 mal

Re: Nachdenkliches und Bedenkliches

Beitragvon Maddio » 4. September 2019, 20:52

Hi,

Erne hat geschrieben:Mit den Verantwortlichen sprechen, für das AF ist das wie bekannt Martin Sebesta.
Ob er sich vorstellen kann, eine Kooperation mit einen Discord einzugehen, ob er bereit ist vom Forum was zu verschenken oder ob das käuflich möglich ist.
Ob er sich Derartiges vorstellen kann, wie er dazu steht, das abzuklären war mein Ansatz.


Ok, danke für die Erklärung. Es kann ja tatsächlich sein, dass Herr Sebesta inzwischen seine Meinung zur Preisvorstellung etwas geändert hat.

Erne hat geschrieben:Momentan liest sich das hier in diesen Thread eher so, dass wir mit einem Discord zusammen arbeiten müssen um zu überleben.


Ich empfinde es eigentlich eher als einen gut gemeinten Vorschlag, der gemacht wurde. Wie ich bereits geschrieben hatte, an der Wortwahl mancher Posts hätte Serafine sicher noch etwas feilen können. Botschaft und Verpackung sollten stimmig sein.

Erne hat geschrieben:Sicherlich interessante Gedanken was Neues zu machen, ob dann noch ein Forum übrige bliebe, ein Forum das noch von sich behaupten könnte ein Forum zu sein?
Ob sich daraus mehr Userzahlen für das Forum rekrutieren lassen, meine persönliche Ansicht, es würden eher weniger.


Wie begründest du diese Ansicht denn? Das ist letztendlich alles Spekulation. Es hat eine solche Kooperation noch nie gegeben, und dementsprechend gibt es keine Erfahrungswerte. Gut möglich, dass du Recht behalten würdest, ohne es zu probieren aber nicht festzustellen.

Ich denke es ist im Laufe der Diskussion deutlich geworden, dass es nicht nur um Userzahlen als einzigen Faktor geht, sondern speziell auch darum User länger zu binden. Wie auch Ameisenstarter schon feststellte, hat sich da schon einiges verändert, einige der Stammuser haben ihre Aktivität im AF eingeschränkt oder sind gar nicht mehr aktiv.

Das sollte uns allen als Teil dieses Forums schon zu denken geben, finde ich. Ob die Kooperation mit einem Discord-Server der Heilsbringer für alle Probleme ist, dass lässt sich weder bestätigen noch ausschließen. Den Vorschlag an sich finde ich, aus weiter oben genannten Gründen, erstmal sinnvoll. Mal anders herum gefragt, was spricht den konkret gegen eine Kooperation (sollte eine solche überhaupt zu Stande kommen)?

Erne hat geschrieben:Es sind nicht wir gewesen die eine derartige Kooperation angeregt haben.
Wenn auf Seiten der Betreiber eines Discord Chanels dafür Interesse besteht, schlage ich vor, dass sich die Verantwortlichen direkt an Martin Sebesta wenden.


Das klingt sinnvoll.

LG Maddio
Benutzeravatar
Maddio
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1982
Registriert: 15. März 2007, 12:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 2
März (1) April (1)
Hat sich bedankt: 4054 mal
Danke bekommen: 2348 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Vorschläge, Wünsche & Umfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder