Mannis (Raptiformicas) [Formica s. str.]

Unterfamilie: Formicinae
Benutzeravatar
Abaton23

User des Monats März 2019
Halter
Offline
Beiträge: 239
Registriert: 15. Mai 2018, 17:16
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

#1 Mannis (Raptiformicas) [Formica s. str.]

Beitrag von Abaton23 » 3. Juni 2019, 16:08

Heute, den 03.06.2019 mache ich wieder meinen Revierrundgang. Nachdem ich vor 2 Tagen bei dem Mega-Schwarmflug der Camponotusarten -herculeanus und -ligniperda wunderschöne Tiere erbeutet habe, trieb mich die Neugier wieder in den Wald.

Da läuft mir doch um etwa 10.30 bei Sonne und heißen 27 Grad diese Dame über den Weg. Nun, Raptiformicas kenne ich aus dem letzten Jahr eigendlich recht hellrot. Dennoch erinnerte mich der Habitus stark an unsere Raubameisen:
Rapti1b.jpg


Ich stecke die Gyne erstmal ein. Die Formica sensu Strictos hatten bei uns nämlich ihren Schwarmflug schon vor Wochem. Zuhause fotografiere ich das Tier in der Nahaufnahme: Tatsächlich, trotz der dunklen Färbung findet sich deutlich die Kerbe!
Rapti1a.jpg


Diese Dame war jedoch nicht die einzige, welche ich mitnahm. Nur 5 Minuten nach der ersten Gyne stromert diese Dame an mir vorbei. Diese hat eine sehr helle Vorderkante am Kopfschild, wie ein chremefarbener Schnurrbart. Dadurch erkennt man die Kerbe schwerer. Aber sie ist da!

Ist das andere Klima von 2019 ausschlaggebend für die allgemein dunklere Färbung?
Rapti2a.jpg


Nun-gut. Somit war ich verpflichtet, Brut zu besorgen. Also hin zu den Lichtungen mit Serviformicanestern.
Mei-O-mei, haben die mich gezwickt! :fettgrins: Aber ich war erfolgreich:
Brut.jpg


POLYGYNER GRÜNDUNGSVERSUCH :

Ich habe zuerst beide Queens in einem 18er Reagenzglas zusammengeführt. Die Queens liefen aufgeregt nebeneinander auf- und ab und verbissen sich immer wieder an der Watte, welches am Eingang war. Dann hab ich das Reagenzglas mit der Brut Kopf-an-Kopf mit dem RG der Queens verbunden. Kurze Aufregung, erklettern des Bruthügels, dann Stille. Sie sitzen brav nebeneinander auf den Puppen.
Rapti mit Brut.jpg


Anscheinend versöhnt der Besitz der Puppen die beiden Damen. Ich hab das RG jetzt mit Watte verschlossen und abgedunkelt. So will ich den Damen jetzt für 48 Stunden Ruhe verschaffen. Danach will ich das RG mit einem Zugang zu einer Arena anstöpseln, damit sie sich semiclaustral vergnügen können.

Drückt mir die Daumen oder warnt mich, damit ich nichts falsch mache.

Kuemmerz
Einsteiger
Offline
Beiträge: 38
Registriert: 1. Januar 2019, 22:00
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

#2 Re: Mannis Raptiformicas.

Beitrag von Kuemmerz » 3. Juni 2019, 22:50

Ist das Geschlechtstierbrut? Sieht ziemlich groß aus im Verhältnis zur Gyne.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kuemmerz für den Beitrag:
Abaton23

Benutzeravatar
Abaton23

User des Monats März 2019
Halter
Offline
Beiträge: 239
Registriert: 15. Mai 2018, 17:16
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

#3 Re: Mannis Raptiformicas.

Beitrag von Abaton23 » 4. Juni 2019, 07:30

Derzeit findet sich in den Serviformicanestern entweder Brut im Larvenstadium oder diese riesigen Puppen. Ich befürchte auch, das ist Geschlechtstierbrut. Die andere ist (NOCH) nicht verfügbar.
Zumindest stellt sie die Queens ruhig, dass sie sich nicht attackieren. Sowie es bessere Brut gibt, werde ich das nacharbeiten.

Benutzeravatar
Formicarius
Einsteiger
Offline
Beiträge: 112
Registriert: 25. September 2016, 20:28
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

#4 Re: Mannis Raptiformicas.

Beitrag von Formicarius » 4. Juni 2019, 18:54

Hey,
keine Ahnung ob hier noch jemand das Antstore Forum besucht aber dort wurde ein Thread von "derameisige" (einigen sollte bekannt sein wer hinter diesem Usernamen steckt) erstellt. Dort wird nun behauptet das es sich bei den gefangenen Gynen doch um Formica s. str. und nicht um Raptiformica sanguinea handelt. Sollte das stimmen müssen die Tiere natürlich unverzüglich freigelassen werden.

Zitat aus dem Antstore Forum Thread: https://www.antstore.net/forum/topic217 ... 2613f569e5

derameisige hat geschrieben:Beispiele:
1) topic59642.html „Mannis Raptiformicas“
Hier wurden am 3. Juni 2019 eindeutig erkennbare Waldameisen- Formica s. str. -Gynen eingesammelt und werden zu einem „Polygynen Koloniegründungsversuch“ in einem Reagenzglas gehalten.
Die infrage kommenden Formica-Arten sind gesetzlich geschützt und dürfen nicht gehalten werden.

Der Threadersteller glaubt, anhand der Clypeus-Einkerbung die Tiere als Formica (Raptiformica) sanguinea identifiziert zu haben (die nicht geschützt wäre).
Doch weisen die abgebildeten Tiere eindeutig eine ausgedehnt schwarze Färbung der Thorax-Oberseite auf, vgl. Bilder im Antwiki!
F. polyctena: Hyperlinks sind nur für registrierte Nutzer sichtbar

Auch zeigen die geschützten hügelbauenden Arten eine deutliche „Gesichtsmaske“, Wangen bis zu den Augen rotbraun, darüber ist der Kopf schwarz.
Zum Vergleich: http://antwiki.org/wiki/Formica_sanguin ... head_1.jpg
Auf diesem Bild einer F. sanguinea – Gyne wird klar, dass unter dem Clypeus Teile der Maxillen sichtbar sein können, die in dem Thread fälschlich als Clypeuskerbe gedeutet werden. Um diese zu sehen,
muss man genau von vorn auf den Clypeus blicken, den Vorderrand scharf einstellen, und natürlich eine hinreichende Vergrößerung zur Verfügung haben. Doch ist die Färbung der Tiere einfacher zu erkennen!

Gibt es im AF bzw. im Antstore niemanden, der eine solche Fehlbestimmung korrigieren und damit die Haltung geschützter Waldameisen verhindern kann? :roll:


Gruß

Kuemmerz
Einsteiger
Offline
Beiträge: 38
Registriert: 1. Januar 2019, 22:00
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

#5 Re: Mannis Raptiformicas

Beitrag von Kuemmerz » 4. Juni 2019, 21:31

Da wäre es wohl sinnvoller gewesen wenn der Herr Professor hier geantwortet hätte....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kuemmerz für den Beitrag (Insgesamt 3):
MaddioErneSerafine

Benutzeravatar
Maddio

User des Monats April 2017 User des Monats April 2019
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2009
Registriert: 15. März 2007, 11:35
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 3246 Mal
Danksagung erhalten: 2052 Mal

#6 Re: Mannis Raptiformicas

Beitrag von Maddio » 4. Juni 2019, 21:38

Kuemmerz hat geschrieben:Da wäre es wohl sinnvoller gewesen wenn der Herr Professor hier geantwortet hätte....


Oder einfach eine PN schreiben bzw. schreiben lassen. Gibt doch einige Mods und User aus dem AP die hier einen Account haben. Aber nein, es muss ja in einem weiteren Forum so richtig vom Leder gerissen werden, um Martin Sebesta auch noch Dinge an den Kopf zu werfen und Gesetze zu zitieren :rolleyes: .

Zur Sache: Offensichtlich handelt es sich um Formica s. str.. Der Post steht jetzt einen einzigen Tag (!) drin. Ich persönlich hatte den Thread z.B. noch gar nicht gelesen und dementsprechend auch keines der Bilder gesehen. Ich bin mir sicher, dass Abaton23 das nicht mit böser Absicht gemacht hat, also bitte mal die Pferde im Dorf lassen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Maddio für den Beitrag:
Serafine

Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 575
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1209 Mal
Danksagung erhalten: 687 Mal

#7 Re: Mannis Raptiformicas

Beitrag von User3165 » 4. Juni 2019, 22:26

Das würde dann ja auch meine frühere Anfrage diesbezüglich klären...
Darf ich das an dieser Stelle nochmal aufwärmen?

post422130.html#p422130
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor User3165 für den Beitrag:
Abaton23

Benutzeravatar
Maddio

User des Monats April 2017 User des Monats April 2019
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2009
Registriert: 15. März 2007, 11:35
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 3246 Mal
Danksagung erhalten: 2052 Mal

#8 Re: Mannis Raptiformicas

Beitrag von Maddio » 4. Juni 2019, 22:34

User3165 hat geschrieben:Das würde dann ja auch meine frühere Anfrage diesbezüglich klären...
Darf ich das an dieser Stelle nochmal aufwärmen?

post422130.html#p422130


Auch dort handelt es sich um Formica s. str.. Mal abgesehen von der Färbung ist auch die Gasterform leicht unterschiedlich, der Habitus sowieso. Der Schwärmzeitpunkt so früh im Jahr spricht meiner Erfahrung nach auch klar für Formica s. str..
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Maddio für den Beitrag:
Unkerich

Antworten

Zurück zu „Formica“