Tapinoma Königin? [Lasius cf. brunneus]

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.

Re: Tapinoma Königin ?

Beitragvon EpicAnts » 5. Juni 2019, 13:17

Hier noch ein foto von der Seite
Dateianhänge
20190604_194950.jpg

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor EpicAnts für den Beitrag:
Maddio
Benutzeravatar
EpicAnts
Einsteiger
 

Beiträge: 55
Registriert: 23. Januar 2019, 16:51
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 15 mal

Re: Tapinoma Königin ?

Beitragvon Maddio » 5. Juni 2019, 13:23

Auch das neue Foto zeigt für mich eine Lasius brunneus-Königin. Für mich ist vor allem die Kopfform entscheidend. Zum Vergleich z.B. dieses Foto aus dem Antwiki:

https://www.antwiki.org/wiki/File:Michal_Kukla_Lasius_brunneus.jpg

Es zeigt eine ebenfalls sehr dunkle und schlanke Lasius brunneus-Königin. Man beachte besonders die Kopfform. Der Kopf ist eher breiter wie der Thorax, und etwa genauso breit wie der Gaster (von oben betrachtet). Bei Tapinoma scheint mir hingegen der Gaster doch recht deutlich breiter als der Kopf zu sein und der Kopf insgesamt graziler gebaut und nicht so massiv. Auch die Form und Positionierung der Augen spricht für mich eher für Lasius brunneus.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Maddio für den Beitrag:
EpicAnts
Benutzeravatar
Maddio
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 2104
Registriert: 15. März 2007, 12:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 2
März (1) April (1)
Hat sich bedankt: 3961 mal
Danke bekommen: 2283 mal

Re: Tapinoma Königin ?

Beitragvon EpicAnts » 5. Juni 2019, 13:27

@Maddio

Mit dem bloßen Auge sieht mir der Kopf viel kleiner aus auf dem Foto, aber wie gesagt, Neue gibt es heute Abend, aber ich habe sie eher an einer Lasius-untypischen Stelle gefunden. Da war nicht ein Baum in der Nähe. außerdem ist sie auf dem ersten Foto schwarz, da hat sie keinen Braunstich aber wir werden sehen ;)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor EpicAnts für den Beitrag:
Maddio
Benutzeravatar
EpicAnts
Einsteiger
 

Beiträge: 55
Registriert: 23. Januar 2019, 16:51
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 15 mal

Re: Tapinoma Königin ?

Beitragvon EpicAnts » 5. Juni 2019, 13:28

Kansnt du das Foto hier größer machen ? da sieht es mir ehr so aus als wäre der Kopf kleiner als der Gaster also schmaler


Ich finde die Größe aber auch komisch. Sie ist zwischen 4 und 5mm groß. Ich habe sie in Nähe eines Nests gefunden, die Arbeiterinnen waren auch winzig aber kein Braunstich zu erkennen. Kann gerne später nochmal zu dieser Stelle hinfahren.
Dateianhänge
1559728647194.JPEG
Gleiches Foto bloß in groß
Zuletzt geändert von Ameisenstarter am 5. Juni 2019, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beiträge zusammengefügt
Benutzeravatar
EpicAnts
Einsteiger
 

Beiträge: 55
Registriert: 23. Januar 2019, 16:51
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 15 mal

Re: Tapinoma Königin ?

Beitragvon EpicAnts » 5. Juni 2019, 19:08

Hier nochmal die Königin von der Seite
Dateianhänge
20190605_170325.jpg
Benutzeravatar
EpicAnts
Einsteiger
 

Beiträge: 55
Registriert: 23. Januar 2019, 16:51
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 15 mal

Re: Tapinoma Königin ?

Beitragvon Ameisenstarter » 5. Juni 2019, 19:50

Sebantian hat geschrieben:In Deutschland gibt es nur eine einzige Tapinoma Art: Tapinoma erraticum

Das stimmt so nicht. In Deutschland gibt es nämlich 3 Tapinoma-Arten.
Tapinoma erraticum, Tapinoma subboreale (früher für Tapinoma ambiguum gehalten) und Tapinoma magnum (Neozoon, früher als Tapinoma nigerrimum).



Nun zu der Gyne von EpicAnts.
EpicAnts hat geschrieben:ich habe sie in Nähe eines Nests gefunden die Arbeiterinnen waren auch winzig aber kein Braunstich zu erkennen

Generell sagen Ameisen in der Umgebung ja aber wenig bis nichts über das gefundene Tier aus, da beim Schwarmflug ja teils große Strecken zurückgelegt werden.

Mein Vorschlag wäre, die Gyne auch mal auszumessen, anstatt die Größe zu schätzen.

Außerdem, um die Frage "Tapinoma oder nicht?" zu klären, wäre ein Bild des Afters der Gyne äußerst sinnvoll. Bei Schuppenameisen (Formicinae) findet sich dort eine beborstete Öffnung zur Abgabe von Säure (Acidoporus). Ist dieser auf einem halbwegs scharfen Bild zu sehen, kann man Tapinoma ausschließen, da die Gattung zu den Drüsenameisen (Dolichoderinae) gehört.



Liebe Grüße :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ameisenstarter für die Beiträge (total 2):
UnkerichEpicAnts
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 1560
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 3
Auszeichnung Dezember (1) Mai (1) August (1)
Hat sich bedankt: 1032 mal
Danke bekommen: 1714 mal

Re: Tapinoma Königin ?

Beitragvon EpicAnts » 5. Juni 2019, 19:54

Moin,

@Ameisenstarter was brauche ich denn da für Werkzeug, Macrolinse?
Benutzeravatar
EpicAnts
Einsteiger
 

Beiträge: 55
Registriert: 23. Januar 2019, 16:51
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 15 mal

Re: Tapinoma Königin ?

Beitragvon Ameisenstarter » 5. Juni 2019, 20:02

Hallo EpicAnts.

Gibt natürlich verschiedene Möglichkeiten, wie das auf dem Bild auch sichtbar wird. Makrolinse, USB Mikroskop oder so, einfach ein gutes Foto mit entsprechender Ausrichtung.

Hier (Klick) ist der Acidoporus einer Schuppenameise markiert.

Du kannst auch versuchen mit einer Lupe selbst zu überprüfen.



Liebe Grüße :)
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 1560
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 3
Auszeichnung Dezember (1) Mai (1) August (1)
Hat sich bedankt: 1032 mal
Danke bekommen: 1714 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder