Ameisenforum.de Allgemein Bestimmung von Ameisen Welche Ameise?

Welche Ameise?

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.

Welche Ameise?

Beitragvon Roland1 » 7. April 2019, 19:00

Hallo

Ich habe mich hier angemeldet weil seit letztes Jahr diese grossen Ameisen meinen Garten, bevorzugt die Stellen nahe ums Haus, besiedeln. Diese kommen leider auch ins Haus hinein. Heuer gehts grad wieder los. Würde gerne Wissen um welche Art es sich handelt.
Dateianhänge
20180610_202810.jpg
Roland1
Einsteiger
 

Beiträge: 3
Registriert: 7. April 2019, 18:52
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Welche Ameise?

Beitragvon Maddio » 7. April 2019, 21:21

Hi,

ich meine auf dem Foto eine Camponotus herculeanus zu erkennen. Bei der Gattung Camponotus bin ich mir sicher, und der matte eher dunkle Rotanteil spricht dann für die Art C. herculeanus.

Als andere Art kommt noch C. ligniperda in Frage, die hat aber einen eher helleren, glänzenden Rotanteil. Einzelne Arbeiterinnen können aber schonmal etwas davon abweichen, so dass die Bestimmung anhand des Fotos nicht sicher erfolgen kann. Beide Arten sind sich aber ziemlich ähnlich.

Camponotus herculeanus nisten meist in Holz und es ist nicht auszuschließen, dass sie sich im Haus angesiedelt haben, sofern die Bausubstanz aus Holz ist. In Nordamerika (Kanada und nördliche Staaten der USA) wird diese Art für Schadensbilder an Holzhäusern verantwortlich gemacht, wie man sie von Termiten kennt.

Sollten also tragende Balken im Haus aus Holz sein, würde ich empfehlen der Sache sicherheitshalber auf den Grund zu gehen.

LG Maddio
Benutzeravatar
Maddio
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 2028
Registriert: 15. März 2007, 12:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 1
April (1)
Hat sich bedankt: 3850 mal
Danke bekommen: 2177 mal

Re: Welche Ameise?

Beitragvon Roland1 » 7. April 2019, 23:17

Danke für die ausführliche Antwort. Das Haus ist ein typisches 70er Jahre Fertighaus aus Gipskartonplatten.
Roland1
Einsteiger
 

Beiträge: 3
Registriert: 7. April 2019, 18:52
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Welche Ameise?

Beitragvon Basti87 » 8. April 2019, 07:20

Ich tippe eher auf Camponotus ligniperda.
Typische Färbung für die, herculeanus ist noch nen ticken dunkler.
Gruß Basti
Basti87
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 557
Registriert: 9. Januar 2017, 12:26
Auszeichnungen: 1
Februar (1)
Hat sich bedankt: 275 mal
Danke bekommen: 395 mal

Re: Welche Ameise?

Beitragvon Maddio » 8. April 2019, 15:05

Basti87 hat geschrieben:Ich tippe eher auf Camponotus ligniperda.
Typische Färbung für die, herculeanus ist noch nen ticken dunkler.
Gruß Basti


Gut möglich, das du damit richtig liegst. Ich habe mir noch folgende Vergleichsfotos angesehen:
http://www.ameisenportal.de/viewtopic.php?f=48&t=366&sid=ac2253657e87e7d83ac15b74531a2df6

Ich würde dabei aber gar nicht unbedingt nach der Färbung gehen. Ich finde das Pronotum der im Eingangspost von Roland1 abgebildeten Ameise ist fast schwarz gefärbt, viel dunkler geht es nicht. Das kann natürlich auch wieder an Faktoren wie Belichtung des Fotos oder meiner Bildschirmeinstellungen liegen.

Aber was tatsächlich für C. ligniperda spricht sind die eher ausladenden Körperformen, während C. herculeanus doch etwas gedrungener daherkommt.

Interessant wäre auch noch auf welcher Höhe über NN die Ameisen gefunden wurden; im Flachland kann C. herculeanus wohl nahezu ausgeschlossen werden.

LG Maddio
Benutzeravatar
Maddio
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 2028
Registriert: 15. März 2007, 12:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 1
April (1)
Hat sich bedankt: 3850 mal
Danke bekommen: 2177 mal

Re: Welche Ameise?

Beitragvon Roland1 » 8. April 2019, 22:32

Maddio hat geschrieben: Interessant wäre auch noch auf welcher Höhe über NN die Ameisen gefunden wurden; im Flachland kann C. herculeanus wohl nahezu ausgeschlossen werden.


Ich befinde mich auf 407 Höhenmetern.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Roland1 für den Beitrag:
Maddio
Roland1
Einsteiger
 

Beiträge: 3
Registriert: 7. April 2019, 18:52
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Welche Ameise?

Beitragvon Maddio » 8. April 2019, 22:43

Roland1 hat geschrieben:
Maddio hat geschrieben: Interessant wäre auch noch auf welcher Höhe über NN die Ameisen gefunden wurden; im Flachland kann C. herculeanus wohl nahezu ausgeschlossen werden.


Ich befinde mich auf 407 Höhenmetern.


Danke für die weiteren Informationen. Ich zitiere dazu mal aus dem Ameisenwiki:

Camponotus herculeanus ist in Europa und Asien weit verbreitet, der Schwerpunkt liegt hierbei eher in der Besiedelung von gebirgigen Regionen bis zur Baumgrenze, unterhalb von 300 m NN ist diese Art selten.

https://ameisenwiki.de/index.php/Camponotus_herculeanus

Ich bin inzwischen trotzdem ebenfalls eher der Meinung, dass es sich um eine Camponotus ligniperda handelt, besonders wenn man sich die Fotos in folgendem Thread ansieht, dann gibt es offensichtlich auch Populationen von C. ligniperda mit ausgesprochen dunklem Pronotum:
http://www.ameisenportal.de/viewtopic.php?f=48&t=356&sid=90ace0319e3fdd881835ec538372c241

Für die Bewertung als eventuelle Schadameise macht das aber wenig Unterschied; wie bereits gesagt beide Arten sind sich sehr ähnlich. Ich habe keine Kenntnis davon, das sie auch in Gipskarton nisten, da aber C. ligniperda von den beiden Arten diejenige ist, die bei Nistgelegenheiten nicht so wählerisch ist, würde ich diese Möglichkeit nicht grundsätzlich ausschließen.

Da hilft nur die Ameisen genau zu beobachten und herauszufinden wo sie ihre Nester haben, ob drinnen oder draußen. Du könntest etwas Honig anbieten und dann die zum Nest zurückkehrenden Arbeiterinnen verfolgen.

Sind die Nester draußen, gibt es keinen Anlass zur Sorge. Im Gegenteil, viele würden sich freuen diese tollen Ameisen in ihrem Garten zu haben ;) . Sie sind für den Menschen ungefährlich, haben keinen Stachel. Die größeren können etwas zwicken, aber auch nur wenn man sie bedrängt. Damit sie nicht ins Haus kommen können Fliegengitter Abhilfe schaffen.

LG Maddio
Benutzeravatar
Maddio
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 2028
Registriert: 15. März 2007, 12:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 1
April (1)
Hat sich bedankt: 3850 mal
Danke bekommen: 2177 mal


Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder