Camponotus ligniperdus

Re: Camponotus ligniperdus

Beitragvon Serafine » 3. Februar 2018, 14:49

Bitte auch berücksichtigen, dass sich Wärme in Reagenzgläsern staut - wenn der Bodengrund der Arena 28°C hat kann es im Reagenzglas durchaus auf 40+°C hochgehen und das ist definitiv zu warm. Möglicherweise auch der Grund warum die Königin aus der RG geflüchtet ist. Am besten RGs garnicht beheizen, einheimische Arten kommen auch so zurecht - dauert zwar etwas länger, aber die Gefahr die Ameisen aus versehen zu kochen kann man damit komplett ausschließen.

Nach allem was sich bisher über die Art gelesen habe kann man sich das beheizen bei der sowieso komplett sparen. Das einzige was man damit erreicht ist dass sie Mitte Juni mit dem Jahresplan fertig sind und in Winterruhe gehen.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1219
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 127 mal
Danke bekommen: 622 mal

Re: Camponotus ligniperdus

Beitragvon Sir Joe » 3. Februar 2018, 15:22

Erne hat geschrieben:Von 28°C Überwinterungstemperatur steht da nichts.

Das zwar nicht, aber wenn die Winterruhe nur bis Februar angegeben wird und ansonsten 28°C empfohlen werden, führt das genau zu solchen Herangehensweisen wie TBN21 es getan hat. Zumal eine gut gemeinte Temperaturerhöhung für schnellere Brutaufzucht, bei dieser Art mit ihrem endogenen Jahresrhythmus eh nur dazu führt, dass diese die Winterruhe eher einleiten.

Mitdenken ist natürlich auch angebracht und das eine sanfte Anpassung der Temperaturen gegeben werden sollte, wenn die Ameisen aus der Winterruhe genommen werden, dürfte eigentlich auch klar sein. Aber eben nur eigentlich, wie das Beispiel hier zeigt.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Sir Joe für die Beiträge (total 2):
SerafineDameise
Benutzeravatar
Sir Joe
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 552
Bilder: 1
Registriert: 2. August 2015, 18:05
Auszeichnungen: 2
Auszeichnung Dezember (1) Oktober (1)
Hat sich bedankt: 749 mal
Danke bekommen: 685 mal

Re: Camponotus ligniperdus

Beitragvon Unkerich » 3. Februar 2018, 22:33

Würde die Gyne ganz schnell in ein Reagenzglas mit Wassertank packen, das RG verschließen und sie direkt in den Kühlschrank legen.
Warten, bis sie selbst das Reagenzglas aufgesucht hat, würde ich nicht. Das kann lange dauern, und die Gyne sollte so schnell wie möglich wiede ins Kalte.
Nach der Winterruhe, also erst so gegen Mitte April, solltest du sie, nach langsamem warm werden lassen, an einen etwa 20 bis maximal 25 Grad warmen, dunklen Ort legen und erst nach einigen Wochen wieder nach ihr schauen.
Evtl. kannst du nach der Winterruhe ein kleines (!) Tröpfchen Zckerwasser anbieten, da die Gyne mittlerweile eigentlich bereits eine kleine Kolonie haben sollte, und somit für eine so späte Gründung evtl. etwas Hilfe benötigt.

Ansonsten kann ich auch nur nochmal empfehlen, sich zukünftig vor der Anschaffung eines Tieres gründlich zu informieren, um so etwas zu vermeiden.


Grüße
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Unkerich für den Beitrag:
Sir Joe
Benutzeravatar
Unkerich
Moderator
 

Beiträge: 949
Bilder: 10
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnungen: 2
Mai (1) Juli (1)
Hat sich bedankt: 1320 mal
Danke bekommen: 1183 mal

Vorherige

Zurück zu Einsteiger Fragen und Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder