KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.

Re: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitragvon Bot69 » 17. Dezember, 2017, 21:00

Guten Abend,
ich habe zwei Fragen zum Ytongnest.

1. Wie messe ich die Innentemperatur?
Ein Termometer mit Fühler ist vorhanden. Ich dachte daran, unter den Kammern ein Loch zu machen. Bekomme ich dann die reale Temperatur angezeigt?

2. Bei einen kleinen Nest mit zwei Kammern, einer beheizten und einer unbeheizten, verteilt sich da die Temperatur im gesamten Nest? Oder habe ich dann einen kühleren und einen wärmeren Teil?

3. Habt ihr Erfahrungen mit Bereichen im Nest, die mit Sand befüllt sind? Tragen die Ameisen den Sand zuverlässig und vollständig raus, wenn sie den Platz brauchen? Habe Angst, dass die Nesteinsicht leidet.

4. Sollte ich die Nestkammern und die Gänge mit Gibs beschichten? Angeblich kann es passieren, dass Eier in die größereren Poren fallen könnten.

lg
Bot69
Einsteiger
 

Beiträge: 34
Registriert: 8. Dezember, 2017, 00:02
Hat sich bedankt: 14 mal
Danke bekommen: 5 mal

Re: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitragvon Harry4ANT » 17. Dezember, 2017, 22:38

Ich messe die Temperatur im Ytong-Nest genau so wie von dir geschrieben. Ein Loch von hinten in die Kammer (vorzugsweise den Teil des Nestes, der am stärksten beheizt wird) im Durchmesser des Fühlers und dann durchschieben, bis er vorne leicht rausguckt. Kabel hinten durchziehen und die Anzeige gut sichtbar (z.B. an die Rückwand des Beckens) anbringen.

An der Stelle wo du direkt beheizt ist es am wärmsten, also wenn du z.B. eine Heizmatte links unter deinem Becken hast, ist es natürlich in der linken unteren Kammer am wärmsten. Nach oben und seitlich davon weg wird es kühler. Ähnlich bei einem Heizkabel oder einer Wärmelampe.

Bei einer Füllung des Nestes kann die Nesteinsicht leiden. Ob es trotzdem empfehlenswert ist, hängt von der Art ab.
Wenn die Art z.B. recht trocken gehalten werden kann, ist es gar nicht so tragisch wenn Teile des Nestes zu Anfang als Müllhalde missbraucht werden.
Es gibt auch Methoden das Nest nach und nach zu erweitern bzw. frei zu geben.

Beschichten mit Lehm oder Gips ... ist bei kleineren Arten zu empfehlen. Kommt auch etwas auf den Ytong an - gibt da groben und feinen. Ich selber lass den Ytong gerne roh.
A. octospinosus - T. nylanderi - C. cosmicus - C. nicobarensis - P. megacephala - A. gracilipes - M. barbarus - L.niger
YT Channel - Wissensteil

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Bot69
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1011
Registriert: 8. Dezember, 2016, 21:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 164 mal
Danke bekommen: 668 mal

Re: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitragvon Serafine » 17. Dezember, 2017, 23:05

Frage an alle Halter von Solenopsis fugax - ist es normal, dass die ÜBERHAUPT NICHT an den Scheiben (oder auf irgendwelche Objekte) klettern?
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 959
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 81 mal
Danke bekommen: 464 mal

Re: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitragvon Unkerich » 17. Dezember, 2017, 23:30

Abgesehen vom inneren des Reagenzglases, wo sie ab und zu mal an der Decke hängen, klettern meine Solenopsis fugax auch nicht.
Überrascht mich bei einer fast ausschließlich unterirdisch lebenden Art allerdings auch recht wenig, da dürften Kletterkünste außerhalb des Nests ziemlich unnötig sein.
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums
Benutzeravatar
Unkerich
Moderator
 

Beiträge: 767
Bilder: 10
Registriert: 15. August, 2016, 12:04
Auszeichnungen: 2
Mai (1) Juli (1)
Hat sich bedankt: 945 mal
Danke bekommen: 915 mal

Re: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitragvon Serafine » 17. Dezember, 2017, 23:39

Beruhigend zu wissen, dann muss ich mir deutlich weniger Sorgen machen dass sie ausbüxen (die sind ja echt winzig).
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 959
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 81 mal
Danke bekommen: 464 mal

Re: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitragvon Unkerich » 17. Dezember, 2017, 23:47

Naja, vorsichtig wäre ich dennoch, das Verhalten kann sich ja noch ändern.
Meine Gynen sind auch erst von 2016, also noch recht jung. Bei steigender Koloniegröße sieht das wahrscheinlich recht schnell ganz anders aus
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums
Benutzeravatar
Unkerich
Moderator
 

Beiträge: 767
Bilder: 10
Registriert: 15. August, 2016, 12:04
Auszeichnungen: 2
Mai (1) Juli (1)
Hat sich bedankt: 945 mal
Danke bekommen: 915 mal

Re: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitragvon Bot69 » 23. Dezember, 2017, 23:42

Kann mir jemand kurz erklären, wie das mit den Fotos funktioniert? :rolleyes:

Möchte Text und dann Foto und dann wieder Text und dann noch ein Foto. Nicht alle Fotos unter dem Text.
Bot69
Einsteiger
 

Beiträge: 34
Registriert: 8. Dezember, 2017, 00:02
Hat sich bedankt: 14 mal
Danke bekommen: 5 mal

Re: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitragvon Sir Joe » 23. Dezember, 2017, 23:53

Du musst die Fotos einbinden, indem du auf „Im Beitrag anzeigen“ klickst, nachdem du sie hochgeladen hast, sonst werden diese nur als Anhang gezeigt.
Hier gibt’s eine Anleitung dazu.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Sir Joe für die Beiträge (total 2):
UnkerichBot69
Benutzeravatar
Sir Joe
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 510
Bilder: 1
Registriert: 2. August, 2015, 17:05
Auszeichnungen: 2
Auszeichnung Dezember (1) Oktober (1)
Hat sich bedankt: 633 mal
Danke bekommen: 602 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Einsteigerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder