Fragen zu exotischen Camponotusarten

Themen über exotische Ameisenarten.

Fragen zu exotischen Camponotusarten

Beitragvon Chaosti » 9. Januar 2018, 17:47

Hallöchen zusammen,

ich habe aktuell Sehnsucht nach meinen Camponotus, die in der Winterruhe liegen und habe mir vorgenommen dieses Jahr die erste exotische Camponotusart zu holen.

Nun sind ja die meisten Camponotusarten einheitlich Schwarz. Jedoch hätte ich gerne eine Art, die sich als Exot ein wenig hervor hebt und habe mir mal ein paar heraus gesucht:


C. socius
C. sericeus
C. habereri
C. substitutus
C. xiangbang

Hält denn jemand diese Arten oder kann mir ein wenig mehr Informationen zu denen geben?
Camponotus xianbang sollen zum Beispiel stark nachtaktiv sein, wurde mir gesagt.
Oder würden sich welche von der anspruchsvolleren Haltung nicht zwingend als erste Exoten eignen?

Vielleicht hat sogar jemand eine junge Kolonie abzugeben von diesen Arten? :p
Dann aber lieber per Pn.

Wenn jemand noch andere Camponotusarten zu nennen hat, wäre es auch super.
Wichtig wäre mir, dass sie nur paar Tausend Ameisen stark werden und nicht 100€ überschreiten sollten, fürs Erste. :)

Freue mich auf viele Infos :bananadancer:
Chaosti
Einsteiger
 

Beiträge: 73
Registriert: 17. Juli 2016, 13:10
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 27 mal

Re: Fragen zu exotischen Camponotusarten

Beitragvon Unkerich » 9. Januar 2018, 19:08

Hallo Chaosti,

Ich selbst halte Camponotus substitutus und Camponotus socius. Du kannst ja mal meine Haltungsberichte zu den beiden Arten anschauen, sind beide in meiner Signatur verlinkt. Bei beiden ist das letzte Update jetzt schon wieder etwas her, hat sich mittlerweile auch wieder ganz gut was getan, mal sehen ob ich demnächst Zeit für ein Update habe.

Beide Arten finde ich persönliche sehr interessant und schön anzusehen.
C. socius war bei mir bei noch geringer Koloniegröße vorerst beinahe ausschließlich nachtaktiv, was sich mit der Zeit aber deutlich verändert hat. So ist momentan mit einer Koloniegröße von knapp 300 Arbeitern ganz gut was in der Arena los. Zur Koloniegröße, die diese Art erreichen kann, kann ich leider auch nichts sagen, gibt da zwar immer wieder Angaben in diversen Shops, mit denen wäre ich aber etwas vorsichtig, die Angaben in Shops haben sich nicht selten als unrealistisch bewiesen.

C. substitutus ist ebenfalls eine wunderschöne Art, die Aussenaktivität war bei mir von Anfang an verhältnismäßig hoch.
Generell scheinen sie es etwas trockener als C. socius zu mögen, die einzelnen Arbeiter sind, zumindest bei meinen Kolonien, bei C. substitutus etwas kleiner als bei C. socius.
Ein weiterer erwähnenswerter Unterschied wäre vielleicht noch, dass C. substitutus deutlich entspannter auf Neststörungen (wie beispielsweise Erschütterungen oder die Entfernung des Lichtschutzes) reagiert.
Meine Camponotus substitutus-Kolonie ist zwar ebenfalls noch lange nicht ausgewachsen, die Art kann allerdings schon eine ganz ordentliche Koloniegröße erreichen.

Beide Arten würde ich auch für Anfänger als gut haltbar bezeichnen, gute Vorbereitung vorausgesetzt.

Zu den anderen Arten kann ich auch nicht viele Informationen beisteuern, da ich mich mit denen bisher wenig beschäftigt habe. Generell kann ich dir aber empfehlen, dass du dich mal im Bereich der Artbeschreibungen hier im Forum umschaust, da sind relativ viele Arten aufgelistet.


LG
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums
Benutzeravatar
Unkerich
Moderator
 

Beiträge: 1109
Bilder: 10
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnungen: 2
Mai (1) Juli (1)
Hat sich bedankt: 1768 mal
Danke bekommen: 1430 mal

Re: Fragen zu exotischen Camponotusarten

Beitragvon Chaosti » 9. Januar 2018, 23:38

Ok danke für die Infos.
Werde ich mir demnächst mal durchlesen. :)

Was würdest du mir denn an Wärmequelle empfehlen für ein 30x20x20 Startaquarium bzw. 60x30x30.
Chaosti
Einsteiger
 

Beiträge: 73
Registriert: 17. Juli 2016, 13:10
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 27 mal

Re: Fragen zu exotischen Camponotusarten

Beitragvon Basti87 » 9. Januar 2018, 23:42

Schau nach einer kleinen Heizmatte 15watt ca. Am besten einen die du regeln kannst.
Ich verwende nur noch mit ein Thermostat was dann die Temperatur selber regelt.
Wenn der Raum im Sommer warm wird sollte man das dazu auch bedenken, nicht das die kleinen an überhitzung sterben.
Basti87
Halter
 

Beiträge: 447
Registriert: 9. Januar 2017, 12:26
Auszeichnungen: 1
Februar (1)
Hat sich bedankt: 154 mal
Danke bekommen: 327 mal

Re: Fragen zu exotischen Camponotusarten

Beitragvon Sir Joe » 10. Januar 2018, 01:14

Hallo Chaosti,

nur zur Info, die von dir genannte Art C. xiangbang gibt es so nicht. In den einschlägigen Shops wird diese Art als Camponotus spec. „xiangban“ (ohne g am Ende) genannt.

Phil aus dem Eusozial Forum hatte dazu mal eine nette Anekdote gepostet, welche hier ihren Ursprung hat und auch im Ameisenwiki finden sich Infos zum Namen dieser Art.

Schöne Grüße
Sir Joe

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Sir Joe für den Beitrag:
Unkerich
Benutzeravatar
Sir Joe
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 647
Bilder: 1
Registriert: 2. August 2015, 18:05
Auszeichnungen: 2
Auszeichnung Dezember (1) Oktober (1)
Hat sich bedankt: 871 mal
Danke bekommen: 846 mal

Re: Fragen zu exotischen Camponotusarten

Beitragvon Chaosti » 10. Januar 2018, 11:05

Dessen bin ich mir bewusst, dass sie eigentlich C. cf. xiangban heißen (das g war bei einem Shop mit dran)

Jedoch hilft mir das nicht bei der Informationssuche, da ich gerne richtige Infos von Haltern hören würde.
Chaosti
Einsteiger
 

Beiträge: 73
Registriert: 17. Juli 2016, 13:10
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 27 mal


Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder